Bennstedt kommt!

 Mit dem FSV Bennstedt kommt am Samstag ein echtes Landesliga-Spitzenteam ins Thälmannstadion. Denn auch wenn es für die Bennstedter noch nie zum Verbandsligaaufstieg gereicht hat, so waren sie doch in den letzten fünf Spielzeiten am Ende stets unter den ersten Vier. Doch obwohl sie in der Endabrechnung meist deutlich vor unserem Club lagen, sah unserer Elf gegen die Randhallenser in der Vergangenheit gar nicht so schlecht aus. Von 13 Spielen verlor unsere Mannschaft nur zwei, die meisten Partien -nämlich sieben- endeten unentschieden. Dabei stellte sich vor allem das Thälmannstadion für den FSV als uneinnehmbare Festung heraus: In sechs Spielen konnten sie hier noch nie gewinnen, allerdings konnten sie aus den letzten vier Begegnungen hier immer einen Punkt mitnehmen.
In der aktuellen Saison ist der Aufstiegszug für die Bennstedter schon abgefahren. Nach erfolgreichem Saisonbeginn -die ersten sieben Spiele wurden alle gewonnen- leistete man sich eine Schwächephase von fünf sieglosen Spielen in Folge und spielt damit nur noch um die Vizemeisterschaft. In der Winterpause rüsteten die Bennstedter ihre Mannschaft nochmal auf: Man holte sich Timo Lesch vom Oberligaabsteiger Dessau 05 zurück und verpflichtete den ehemaligen Zweitligaprofi Adolphus Ofodile, der zuletzt beim BSV Amendorf in der Verbandsliga kickte. So richtig überzeugen konnte man nach der Winterpause nur gegend den TSV Leuna, die man zu Hause mit 5:0 schlug. Vor allem auswärts zeigt man Schwächen, der letzte Auswärtssieg war im Oktober. Die letzten beiden Spiele bei den Abstiegskandidaten Nebra und Rotation Halle verlor man sogar mit 0:1, dafür wurde im letzten Heimspiel die Mannschaft vom Naumburger SV mit 2:1 geschlagen.
Bei unserer Elf kehrt Christian Müller nach seiner Verletzung in den Kader zurück. Maik Schröter kann am Samstag spielen, dafür ist Patrick Schellenberg verletzt. Martin Kitze und Steven Knechtel fehlern gelbgesperrt, dafür rücken aus dem Kader der Zweiten Frank Schilling, Kai Pöhlitz, Ronny Caspari und Ronny Ginter nach. 

Anstoß zur Partie ist am Samstag um 15 Uhr, Schiedsrichter ist Uwe Hartkäse.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.