Die goldene Ananas geht an Nebra

I m letzten Punktspiel der Saison unterlage unsere Erste 1:3 in Nebra. Die Mannschaft um Kapitän Michael Fiedler begann druckvoll und setzte die Nebraer sofort unter Druck. Fiedler  und Schröter  vergaben mehrere Chancen in Führung zu gehen. Nebra überlies uns das Mittelfeld und kam selbst kaum vors Tor. Mit ihrer ersten nennenswerten Chance machten sie dann überraschend das 1:0. Jens Aschenschwandner lies Christian Thiel keine Abwehrchance und vollendete den Angriff mit einem sehenswerten Lupfer.

Direkt nach Wiederanpfiff hatte Michael Fiedler den Ausgleich auf dem Fuß. Schön von Maik Schröter in Szene gesetzt spitzelte er den Ball knapp am Gehäuse vorbei. In der 60.Minute war es erneut Aschenschwandner welcher das 2:0 erzielte. Im direkten Gegenzug hatte erneut Schröter den Anschluß auf dem Fuß, am Nebraer Schlussmann kam er aber erneut nicht vorbei. Nur eine Minute darauf machte es Nico Berk besser und schob den Ball zum 1:2 Anschlußtreffer über die Linie. Nebra lies sich davon allerdings nicht beirren und drückte weiter. Der seit Jahren auffälligste Spieler der Heimmannschaft, Uwe Becker, holte in der 73.Minute mit viel List einen Elfmeter für die Heimmannschaft raus. Christian Thiel kam aus seinem Tor um den Winkel zu verkürzen und zog zurück um den Angreifer nicht zu berühren. Schiri Jeske fiel auf den theatralisch fallenden Becker herein und gab zum Entsetzen der Zeitzer Bank Elfmeter für die Heimmannschaft. Sven Publick lies sich die Chance nicht nehmen und stellte mit dem 3:1 den Endstand in der Partie her. Die Gastgeber hatten bis zum Ende noch einige Chancen, darunter ein Lattentreffer in der Schlußminute.

Da das Ergebnis hier zweitrangig war jubelten die Zeitzer nach dem Abpfiff, unter verwirrten Blicken der Nebraer, als die Ergebnisse der Landesklassepartien aus Großkorbetha und Kayna bekannt wurden.

Zeitz: Thiel, Schellenberg, Knechtel, Müller (75.Pagel), Lattauschke, Purrucker, Radau, Schröter, Berk (78.Werner), Friedel (78.Meißner), Schwager  

 

FOTOS 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.