Schlechteste Saisonleistung

 Nach der starken zweiten Hälfte in Weißenfels und dem wichtigen Sieg gegen Nebra hofften Viele auf einen weiteren Sieg gegen den direkten Mitkonkurrenten aus Bennstedt. Es kam aber anders und nach dem Spiel fand man sich auf einem Abstiegsplatz wieder.

Von Beginn an waren die Gäste spielbestimmend. Zeitz fand zu keiner Zeit Möglichkeiten die Gästeabwehr unter Druck zu setzen. Bereits nach wenigen Minuten köpfte ein Bennstedter aus fünf Metern knapp über das Tor. Nach dreißig gespielten Minuten war es soweit und die Gäste gingen verdient in Führung. Völlig frei vor Daniel Rost hatte Daniel Sauer keine Probleme den Ball im Tor zu versenken und die Gastgeber in Zugzwang zu versetzen. Das erwartete Aufbäumen nach dem Rückstand blieb aus und man ging mit dem Ergebnis zum Pausentee.

Auch in Hälfte zwei änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Unsere Elf wirkte bemühter als vor der Pause, Zählbares sprang jedoch nicht heraus. In der 50.Spielminute dann der Schreckmoment für alle Zeitzer. Daniel Rost verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung an der Wade und musste gegen Nachwuchstorhüter Martin Hoog ausgewechselt werden. Nur wenige Minuten später ging auch Daniel Görg angeschlagen vom Platz, für ihn kam Ronny Ginter ins Spiel. Bereits in der 60.Spielminute fiel die Vorentscheidung zugunsten der Bennstedter. Es roch zwar gewaltig nach Abseits aber das Tor fand Anerkennung. Nach dem zweiten Gegentreffer begann sowas wie eine „Druckphase“ unserer Elf. Man versuchte, was man das gesamte Spiel über schuldig blieb, über Kombinationen zum Erfolg zu kommen. Die größte Chance bot sich hierbei Michael Fiedler, sein Schuss wurde aber vom stark haltenden Bennstedter Schlussmann pariert. In den letzten fünf Spielminuten fing man sich noch zwei Konter ein, beide wurden eiskalt verwandelt und man tauschte, leider verdient, mit Bennstedt die Tabellenplätze.

Beim kommenden Auswärtsspiel in Nietleben muss man nicht nur auf den verletzten Daniel Rost verzichten, auch Steven Knechtel wird wegen der fünften gelben Karte pausieren müssen.

Fotos 

Unsere Zweit punktete auch im dritten Spiel der Rückrunde und trennte sich von Rot-Weiß Weissenfels 0:0 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.