SV Merseburg 99 – 1. FC ZEITZ 1:1

MZ:  Im vorletzten Punktspiel der laufenden Verbandsligasaison reiste die Fußballdamenmannschaft des 1.FC Zeitz zur Spielvereinigung nach Merseburg und erreichte ein 1:1 Unentschieden.

Gegen das Schlusslicht der Tabelle wollten die Elsterstädterinnen die drei Punkte mit nach Hause nehmen und hatten sich dementsprechend viel vorgenommen. Die Gastgeber sahen ihrerseits die letzte Chance mit einem Sieg den fast schon sicheren Abstieg in die Landesliga vielleicht noch verhindern zu können. 

Bereits in den ersten Spielminuten hatten beide Mannschaften den Führungstreffer auf dem Fuß. Merseburg traf nach sieben Minuten nur die Latte und auf Gästeseite verpasste, nach Zuspiel von Franziska Schramm, Elke Graul nach einer Viertelstunde nur knapp das Tor. Danach dominierten die Grün-Weißen klar das Spielgeschehen und setzten den SV unter Druck. Nachdem 23 Minuten gespielt waren, wurden die Bemühungen belohnt. Graul setzte sich im Strafraum, nach einem langen Pass von Marie Schwanethal, gegen mehrere Gegner durch und erzielte mit einem Flachschuss das 1:0. Die Elsterstädterinnen agierten weiterhin offensiv und versuchten gleich nach zu legen. Nur kurze Zeit später hatte Christine Klose eine weitere Möglichkeit, doch die Torfrau hielt souverän. Die Spielvereinigung kam nur selten vor das Zeitzer Tor; oftmals wurden Chancen früh unterbunden, da Merseburg ins Abseits lief. Die Heimelf fand in der ersten Halbzeit kein Mittel gegen druckvoll agierende Gäste. Die Grün-Weißen verpassten es, ihre Möglichkeiten konsequent zu nutzen. So auch kurz vor der Pause. Gleich zweimal reagierte Henny Gastel im Strafraum am schnellsten, schoss aber die direkt angenommenen Bälle über das Tor.

In den zweiten 45 Minuten verflachte die Partie zusehends, da sich die Elsterstädterinnen dem Spielniveau der Gastgeber immer mehr anpassten. Aufgrund dessen konnten die Merseburger auch nach einem Eckball den Ausgleich markieren (57.). Trotz allem versuchten die Grün-Weißen weiterhin nach vorn zu spielen, aber sie fanden nicht mehr in die Form der ersten Halbzeit zurück. Teilweise unkonzentriert wurden die Bälle abgespielt, dadurch gelang es dem SV des Öfteren die Aktionen der Zeitzer bereits im Mittelfeld zu unterbinden und selbst in Ballbesitz zu kommen. Die Gastgeber konnten aber die Schwäche der Elsterstädterinnen nicht nutzen, da sie die Kugel oftmals konzeptlos nach vorn schossen und nicht überlegt aufbauten. Die Grün-Weißen hatten noch einige Möglichkeiten um erneut in Führung zu gehen. In der 64. Minute konnte die Torfrau der Merseburger nach einem Schuss von Graul in letzter Sekunde klären, so wie sie auch alle anderen Chancen der Gäste letzten Endes vereitelte.

Am Ende reichte dem Club ein Unentschieden, da dieses Ergebnis den Verbleib in der Verbandsliga sichert. Merseburg steht nach der Niederlage als Absteiger fest.

 

Zeitz: Zinecker, Graul, Kahnt, Schwanethal (32. Gastel), Klose, Moritz, Köhler, Friede (46. Pohle), Meinhardt, Pälchen, Schramm.

 

Spielbericht von Christine Klose

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.