C-Junioren im ersten Punktspiel erfolgreich

SG Freyburg/Bad Kösen – SG Zeitz/Tröglitz 0:2

In brütender Hitze ging es am Sonntag für die C-Junioren in Bad Kösen gegen die Spielgemeinschaft Freyburg/Bad Kösen auf neuem Terrain in der Landesliga um die ersten Punkte. Der Gegner hatte in der Vorwoche gegen die SG Großgrimma/Teuchern/Nessa doch etwas überraschend 2:1 verloren und so war man doch guten Mutes und ging optimistisch, aber auch ohne Erwartungsdruck in die Partie. Ein großes Abtasten gab es nicht, die Landesliga-Neulinge von der Elster starteten vom Anpfiff weg selbstbewußt ihre Angriffsbemühungen und überraschten so wohl den Gegner. Ein erster Pass in die Tiefe machte klar, dass es auf dem harten holprigen Geläuf schwierig wird, mit solchen Bällen die Stürmer in Szene zu setzen, der Ball wurde schneller und schneller und landete am Ende beim Torwart. Aber schon in der nächsten Situation versuchte es Matthis nochmals, diesmal diagonal in die Spitze, Lukas erreichte den Ball nicht, der Torwart traf ihn auch nicht, aber dafür Lukas, der ihn umlaufen wollte, und der gut pfeifende Schiedsrichter hatte keine Wahl und zeigte folgerichtig auf den Strafstoßpunkt. Wie immer trat unser Hüter an und Florian verwandelte sicher schon in der 2. Minuten zum viel umjubelten 1:0. Dies gab der Mannschaft natürlich Auftrieb. Kurze Zeit später schon fast das 2:0, Marvin hatte sich schön auf der rechten Seite durchgesetzt, der Pass nach innen erreichte Matthis, doch sein Schuß wurde gerade noch abgefälscht und der Torjubel blieb aus. Die nächste Chance hatte Lukas, der seinen Gegner umspielte, aber frei vorm Torwart vergab. Vom Gegner war bis dahin noch nichts zu sehen, dessen Angriffe wurden schon an der Mittellinie abgefangen, leider spielten wir dann doch zu häufig steil und der Torhüter des Gegners freute sich über die leichten Bälle. Mit zunehmender Spielzeit schaffte es dann auch der Gegner, zu Chancen zu kommen, die größte nach einem Freistoß, bei dem die Ballannahme zum Torschuß wurde und nur knapp das Tor verfehlte. So blieb es nachher mit etwas Glück bis zur Pause beim 1:0.
Nach dem Wechsel entwickelte sich ein verteiltes Spiel, wobei wir uns auf Konter verlagerten und verheißungsvolle Angriffe vortrugen, aber vorm Tor nicht konsequent zu Ende spielten. Pech bei einem schönen Heber von Lukas, der gegen den Torhüter dann doch nicht hoch genug war oder bei einigen schönen Angriffen über Marvin, dessen Hereingaben in der Mitte leider keinen Abnehmer fanden. Phasenweise verloren wir im Mittelfeld durch unsaubere Abspiele, sicherlich der Hitze und den schwindenden Kräften geschuldet, zu häufig und zu leichtfertig den Ball. Aber der Gegner kam selbst nicht zu großen Chancen, er blieb in der unermüdlich verteidigenden Abwehr spätestens an Maxi hängen, der ein ums andere Mal richtig stand und die durchgebrochenen Spitzen ablief. Florian musste sich einmal bei einer Hereingabe richtig strecken, fing aber sicher. Der kämpferische Einsatz der gesamten Mannschaft stimmte, die Führung im Rücken setzte nochmal bei allen die letzten Reserven frei. So war es dann Matthis, der sich kurz vor Schluss an der Mittellinie den Ball schnappte, mehrere Gegner umdribbelte, mit einem Zuspiel Lucas fand und der wiederum an der Strafraumgrenze freistehend überlegt und platziert ins kurze Eck zum erlösenden 2:0 einschob. Danach sogar noch eine weitere Chance durch Hannes, doch sein Heber ging unglücklicherweise an die Latte. Aber danach war Schluss und die ersten 3 Punkte waren eingefahren. Der Einsatz bei der Hitzeschlacht hatte sich vollends gelohnt. Sicherlich ist noch einiges zu tun, aber auf diese kämpferische Mannschaftsleistung kann man aufbauen.

SG Zeitz-Tröglitz spielte mit: Florian Wolf (1 Tor), Felix Weist, Maximilian Weber, Florian Grosser, Alexander Herrmann, Sebastian Hildebrandt, Matthis Wagner, Marvin Koschik, Lukas Pilz, Ben Seyfert, Leon Baumgarten, Laurin Beyer, Lucas Kohlisch (1), Hannes Wickler

F-Junioren:

Die F-Jugend des 1.FC musste im ersten Spiel der Saison 16/17 eine 3:6 Niederlage einstecken. Gegner war die erste Mannschaft des SV Hohenmölsen, im Vorjahr Meister der Staffel. Die Gäste aus Hohenmölsen legten los wie die Feuerwehr und gingen bis zur Pause mit 4:0 in Führung. Die Zeitzer waren nicht bei der Sache und die Gäste nutzten dies gnadenlos aus. Erst nach der Halbzeitansprache der Trainer waren die Grün-Weißen endlich wach und zeigten das auch sie Fußball spielen können. Adrian Gröbl und Lukas Müller verkürzten schnell zum 2:4. Nach der eingelegten Trinkpause konnten die Gäste allerdings nachlegen und bauten die Führung aus. Zwei weitere Tore führten zum 2:6. Adrian Gröbl, mit seinem zweiten Treffer, konnte das Ergebnis etwas freundlicher gestalten.
Fazit: Es wartet noch viel Arbeit auf die Trainer. Es dauert sicherlich noch einige Zeit bis all die neuen Spieler auf einem guten Niveau sind. Aber verzagen gilt nicht.
Für den FC spielten: Fabrice Rothe, Ian Martin, Fedir Derevisany, Linus Schröder, Niklas Edel, Lukas Müller, Paul Martin und Adrian Gröbl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.