F-Junioren im Finale dahoam

Das war knapp

Nach dem Schlusspfiff des letzten Turnierspiels jubelten die F-Junioren Fußballer in Grün und Weiß, denn das Unentschieden zwischen der Spielgemeinschaft Teuchern/Nessa und der Spielgemeinschaft Freyburg/Bad Kösen II war genau das Ergebnis welches die Kicker unseres Vereins benötigten um in die Endrunde der Kreismeisterschaft des Burgenlandes am 22.01.2017 in Zeitz einzuziehen. Vorher lief nicht alles rund, aber beginnen wir am Anfang.
Schon im ersten Spiel merkte man, dass die Jungs nicht so richtig bei der Sache waren. Lag es an der zeitigen Abfahrt in Zeitz, war es die fremde Halle, man weiß es nicht. Fakt war, dass die Elsterstädter eigentlich ganz gut ins Turnier kamen und im Auftaktspiel gegen Teuchern/Nessa nach einem herrlich herausgespielten Treffer über die Stationen Niklas Edel, Fedir Derevianyi, Lucas Müller und Lukas Reiter, der einnetzte, mit 1:0 in Front zogen. Danach lief nicht mehr viel zusammen, zum Teil haarsträubende Fehler luden die Spielgemeinschaft Teuchern/Nessa zu Toren ein und die nahmen dies dankbar an und siegten mit 3:1. Das zweite Spiel gewann unser Team gegen die Spielgemeinschaft Freyburg/Bad Kösen II mit 2:0. Fedir Derevianyi, nach toller Vorarbeit von Lucas Reiter, konnte die Führung erzielen. Das zweite Tor konnte dann Lucas Reiter erzielen, was auch der Endstand war. Zuversichtlich ging unser Team in die dritte Partie, Gegner nun Rot-Weiss Weißenfels. Die Grün-Weißen machten von Beginn an Druck, aber die Saalestädter waren auf Augenhöhe. Einen Fehler in der Zeitzer Hintermannschaft nutzten die
Rot-Weißen gnadenlos aus und zogen in Front. Die Jungs vom FC versuchten alles, aber mit dem Schlusspfiff senkte sich ein Glücksschuss über Keeper Fabrice Rothe ins Gehäuse der Zeitzer zum 0:2 Endstand. Die Enttäuschung war riesengroß. Um jetzt noch weiter zu kommen brauchten unsere Kicker unbedingt einen Sieg gegen Grün-Weiß Langendorf und das oben erwähnte Unentschieden. Im Spiel gegen die Langendorfer stand es lange 0:0, das Streitobjekt wollte einfach nicht ins Tor. Dann in der letzten Spielminute noch einmal Ecke für Grün-Weiß. Lucas Reiter paßt auf Rocco Kämpfe und dieser befördert den Ball hinter die Linie des Langendorfer Kastens, danach war Schluss und der Jubel groß. Jetzt war Daumendrücken angesagt. Alle Zeitzer waren plötzlich Fan von Freyburg/Bad Kösen, die gegen Teuchern/Nessa zumindest einen Punkt holen mussten, um die Zeitzer quasi nach Zeitz zur Endrunde zu schiessen.
Teuchern ging in Führung, aber 2 Minuten vor dem Ende des Spiels fiel der Ausgleich. Bange Minuten mussten noch überstanden werden, aber am Ende reichte es.
Fazit: Mit viel Glück und Schützenhilfe aus Freyburg/Bad Kösen erreichte das Team die Endrunde. Spielerisch war es nicht so gut wie bei der Vorrunde, aber die Gegner waren auch stärker. Für die Mannschaft jetzt schon ein Riesenerfolg, denn viele Kids spielen noch nicht allzu lange im Verein Fussball. In der Endrunde werden die Karten neu gemischt und warum soll unserer Mannschaft nicht die eine oder andere Überraschung gelingen.
Es spielten: Fabrice Rothe, Niklas Edel, Linus Schröder, Lukas Reiter, Lucas Müller, Fedir Derevianyi, Rocco Kämpfe, Ian Martin und Ben Luca Reiter

Die Finalrunde um die Hallenkreismeisterschaft der F-Junioren findet am Sonntag, dem 22. Januar in der Zeitzer Sporthalle der Berufsschule statt. Gegner unserer Mannschaft sind Blau-Weiß Zorbau, Grün-Weiß Langendorf, Rot-Weiß Weißenfels, Freyburg/Bad Kösen und Mertendorf/Löbitz. Beginn 9 Uhr. Eintritt frei!

D-Junioren schieden aus

Bei der Zwischenrunde der D-Junioren war unsere Mannschaft chancenlos und verlor alle vier Spiele. 1. FC ZEITZ – Blau-Weiß Zorbau 1:3, -Freyburg/Bad Kösen 0:3, -Eintracht Lützen 1:2, – JFV Weißenfels II 0:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.