2.Mannschaft: Unglückliche Niederlage in der Elsteraue

TSV Tröglitz:1. FC Zeitz II 4:2 (1:1)

Enttäuscht und wieder mit leeren Händen gingen die Grün-Weißen vom Platz. In dieser etwas zerfahrenen Partie war für die Männer um Kapitän C. Müller wesentlich mehr drin. So bestimmte man im ersten Durchgang klar das Tempo und ließ die etwas unsicher im Spielaufbau wirkenden Tröglitzer kaum zur Entfaltung kommen. Folgerichtig gelang K. Chaibou Saley der Führungstreffer nach Vorarbeit von T. Kämpfe. Kurz darauf bot sich C. Müller die Möglichkeit zum 2:0. Seinen Volleyschuss parierte aber S. Zänker. Da dem TSV aus dem Spiel heraus nicht viel gelang, mussten Standartsituationen herhalten um für Gefahr zu sorgen. Kurz vor dem Halbzeit pfiff wurde ein Freistoss in den Zeitzer Strafraum geschlagen, den M. Gentzsch aus Nahdistanz per Kopf verwertete. Unmittelbar nach Wiederanpfiff folgte gleich der nächste Dämpfer, als ein Eckball halbhoch durch den ganzen Strafraum der Gäste segelte und nicht geklärt werden konnte. T. Cruz Acosta nahm das Geschenk dankend an und vollendete mit einem strammen Schuss zur Führung. Jedoch blieben die Reservekicker des Clubs weiter am Drücker und kamen zu guten Einschussmöglichkeiten durch       M. Paschwitz und M. Fahr. Unmittelbar nach dessen Torchance entwickelte sich ein schneller Tröglitzer Gegenzug durch D. Kunzelmann, der Gegenspieler D. Schulze davon lief und zum 3:1 ins lange Eck einnetzte. Trotz großer Bemühungen gelang der Teubner-Elf schließlich wiederum durch   K. Chaibou Saley nur noch der verdiente Anschlusstreffer. Den unrühmlichen Abschluss des Matches bildete schließlich unmittelbar mit dem Schlusspfiff ein klares Abseitstor durch R. Tympel, wobei das Team der Unparteiischen eine unglückliche Figur abgab.

Aufstellung: Lars Münzberg, Max Gräfe, Matthias Fahr, Denis Schulze ( 78. Aymen Alkhaled) , Sebastian Teubner, Christian Müller ( C ), Abdoul Kader Chaibou Saley, Christian Georgi,               Basel Solivani ( 56. Rudolph Schimpf), Tobias Kämpfe ( 75. Frank Schilling), Mathias Paschwitz

Bericht vom TSV Tröglitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.