4:1 in Teuchern

 Das Achtelfinale im Burgenlandpokal ist überstanden und man konnte nach dem Vorbereitungskick auch das Pflichtspiel in Teuchern siegreich gestalten. Im Abwehrbereich fehlten Patrick Schellenberg, Mohamed Solivani und Christian Müller, im Mittelfeld Sven Starke.

Die Gastgeber wollten dies ausnutzen und spielten von Beginn an mutig nach Vorne. Mehrfach musste Daniel Rost klären. In der 20.Minute traf Stefan Meißner nur das Lattenkreuz, kurz darauf musste er verletzt vom Platz. Für ihn kam Stephan Härling zu seinem ersten Einsatz in der Ersten. Kurz vor der Pause machte dann der Teucherner Sebastian Zacher das Tor zur bis dahin verdienten 1:0 Führung. 

Nach der Pause sah man dann eine andere Zeitzer Mannschaft. Sofort nach Wiederanpfiff verlagerte unsere Elf das Spielgeschehen vor das Teucherner Tor. Nico Berk, Michael Fiedler und Maik Schröter scheiterten noch an Torwart Kanold. Als dann Lars Lattauschke aus 25 Metern und aus vollem Lauf Maß nahm stand es 1:1! Sein Schuß setzte mehrfach auf und schlug flach, knapp neben dem Pfosten ein. Stephan Härling lieferte eine gute Partie ab und scheiterte in der 73.Spielminute nur knapp. Kurz darauf legte er Ronny Ginter das 2:1 auf. Nach der Eingabe von Rechts zog Ginter direkt ab und das Spiel war gedreht. In den letzten zehn Minuten erhöhten Alexander Kühn mit einem abgefälschten Freistoß und der für Michael Fiedler ins Spiel gekommene Kai Pöhlitz mit einem Gewaltschuß auf 4:1. 

Zeitz: Rost, Kühn, Knechtel, Meißner (35.Härling), Lattauschke, Fiedler (81.Pöhlitz), Purrucker, Ginter, Schröter, Berk, Görg (70.C.Fahr)

FOTOS

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.