Abwärts…

Der 1.FC Zeitz segelt weiterhin abseits des vorgegebenen Kurses. Mit einer 1:2 Niederlage gegen die Reserve des VfL Halle 96 rutscht man weiter in Richtung untere Tabellenhälfte der Landesklasse, Staffel 6.

Da der etatmäßige Trainer, Gunter Grimm, krankheitsbedingt weder das Mannschaftstraining der letzten Tage noch das Spiel begleiten konnte, übernahm A-Jugend Trainer Torsten Pöhlitz das Zepter an der Seitenlinie.

Die Fotos vom Spiel

Der  Club machte es dem Interimscoach nicht leicht. Mit Steven Knechtel, Victor Aguocha, Benjamin Siebert und dem langzeitverletzten Kapitän Sebastian Holz standen viele Stammspieler nicht zur Verfügung. Zudem musste in der Halbzeit Daniel Görg angeschlagen ausgewechselt werden.

Mit Christian Müller, Lars Mächtig, Tom Hillger und Patrick Hauer kamen zum wiederholten Mal Spieler des Anschlusskaders zum Einsatz.

Gegen die spielerisch starken Gäste hatte man von Beginn an Probleme den eigenen Spielrythmus zu finden. Nach nicht einmal fünf Minuten kamen die konterstarken Hallenser zur ersten, hundert prozentischen Chance. Einen Schuss aus spitzem Winkel konnte Torwart Florian Beier klären, den Nachschuss setzte Julius Mothes über das verwaiste Tor.  Es folgte viel Leerlauf. Das Spiel verlagerte sich in den Bereich des Mittelkreises ohne das sich beide Teams Chancen erarbeiteten konnten. Erst ein Fehlabspiel von Christian Müller ermöglichte die nächste Hallenser Torchance. Nach einem Solo traf Oliver Saupe nur das Außennetz. Auf Zeitzer Seite blieben Chancen Mangelware. Nach einem Anspiel von Patrick Hauer setzte Chris Menz einen satten Schuss über das Hallenser Tor. Drei Minuten vor der Pause legte sich Patrick Schellenberg den Ball zur Ecke bereit. Hans Meier konnte am langen Pfosten den Ball per Kopf im Tor unterbringen. Schiri Maik Tille verwehrte den Treffer, er hatte ein Foulspiel Meiers vor dem Tor gesehen.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Begegnung. Beim Club lief nicht viel Zusammen.  Die Gäste versuchten per Konter zum Erfolg zu kommen. Nachdem ein Gästestürmer das leere Tor nicht traf kam der Club in Minute 56 zur 1:0 Führung. Michael Fiedler wurde im Rückraum von Hans Meier freigespielt. Unter den Augen der VfL Abwehr konnte er unbedrängt aus sechszehn Metern flach ins lange Eck vollenden.

Mit der Führung im Rücken sollte man gegen eine Mannschaft welche ohne jeden Auswechselspieler angetreten war den Sieg irgendwie über die Zeit retten. Zum FC der letzten Wochen würde dies aber nicht passen und es kam wie es kommen sollte. Der Club konnte kleinere Möglichkeiten nicht mehr in Tore ummünzen. Der VfL machte es besser. Zwei Chancen innerhalb acht Minuten reichten um das Spiel zu drehen und den Club tiefer ins Tal der Tränen zu stürzen. Oliver Laube und Alexander Naumann waren für Halle erfolgreich.

Nach dem Schlusspfiff sanken die FC Kicker auf den Rasen. Aber auch den Siegern konnte man ansehen wie viel Kraft das Spiel gekostet hatte.

Ein Kommentar für “Abwärts…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.