Bittere Heimpleite gegen Aufsteiger Nietleben

 Mit 2:5 unterlag unsere Erste heute gegen die Aufsteiger aus Nietleben. Auf Grund einer desolaten Leistung in Hälfte Eins, geht die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung. 

Nachdem Zeitz gut in die Partie startete und in den Anfangsminuten noch die Chance zur frühen Führung vergab, erziehlten die Gäste mit ihrer ersten Chance direkt die 1:0 Führung. Steven Pfalzgraf hatte gegen, einen heute schwach agierenden, Daniel Rost keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. Schon in der 15.Minute legte Marcus Jähne das 2:0 nach. Die Zeitzer Hintermannschaft war nur Zuschauer als die Gäste ihren Konter eiskalt verwandelten. Unsere Elf versuchte sich nur mit Distanzschüssen, Fiedler und Schröter scheiterteten allerdings mehrfach. Besser machte es der Aufsteiger. Erneut Jähne erzielte in Minute 33 das 3:0 und brachte seine Mannschaft damit engültig auf die Siegerstrasse.

In der zweiten Halbzeit schalteten die Nietlebener einen Gang zurück und überliessen unserer Elf das Spielgeschehen. Es dauerte jedoch bis zur 66.Minute bis Maik Schröter auf 1:3 verkürzen konnte. Einen schnell ausgeführten Freistoß von Micha Fiedler schloß Maik mit einem Schuß ins lange Eck ab. Man versuchte nun die Gäste unter Druck zu setzen, entwickelte aber keine wirkliche Gefahr. Fünf Minuten vor dem Ende keimte noch einmal Hoffnung auf. Wieder war es Maik Schröter der per Kopf das 2:3 erzielte. Direkt nach Wiederanpfiff entschied Alexander Orlamünde dann das Spiel zu Gunsten der Gäste. Unsere Abwehr war erneut nur Zuschauer als Orlamünde aus spitzen Winkel ins lange Eck traf. Patrick Herbst erhöhte in der Schlussminute noch auf 2:5 und machte eine blamable Vorstellung der Zeitzer perfekt.

Zeitz: Rost, Knechtel, Ginter, Purrucker, Müller, Solivani, Starke, Fiedler, Schröter, Härling (60.Schilling), Berk

Zuschauer: 148

Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.