Blog

HFC gegen RWE in ZEITZ

Der Plan erfährt eine Änderung.

Im Rahmen ihrer Saisonvorbereitung treffen am Sonntag, dem 17.07.2022 der Hallesche FC und der frisch gebackene Aufsteiger in die Regionalliga, der FC Rot-Weiß Erfurt im Zeitzer Thälmannstadion aufeinander. Damit erlebt unser schönes Stadion ein weiteres Fußballhighlight in unserer fußballverrückten Region.

Die Karten kosten pro Stück 6 €/ Zehnerpakete kosten 50 €. Es ist freie Platzwahl.

Bestellungen werden über das Kontaktformular angenommen, die Tickets werden auch gern gegen eine Porto-und Servicegebühr von 2,00 € pro Sendung versandt.

Das urspünglich geplante Testspiel zwischen dem Halleschen FC und dem Chemnitzer FC am 10.07. wurde abgesagt.

Tagesziel Finale

Dem 1. FC Zeitz winkt am Samstag der Einzug ins Pokalfinale. Kreisoberligist SV Mertendorf freut sich auf den frisch gebackenen Aufsteiger in die Landesliga und hat für Samstag das ganze Dorf mobilisiert, um ein schönes Fußballfest zu feiern.
Beim Nachwuchs stehen letzte Punktspiele in den Ligen an. Hier sind die Termine:

Freitag, 17.06.2022:

Oldies: SV Spora – 1. FC Zeitz

Samstag, 18.06.2022:

F-Junioren: JFV Weißenfels – 1. FC Zeitz 11:2

F-Junioren: SV Spora – SG Zeitz/Tröglitz 1:7

D-Junioren: 1. FC Zeitz – JFV Weißenfels II (Kreisliga) 5:0

D-Junioren: FC Eintracht Theißen – 1. FC Zeitz II (Kreisliga) 1:5

Männer: SV Mertendorf – 1. FC Zeitz (Kreispokal Halbfinale) 0:7

Sonntag, 19.06.2022:

E-Junioren: 1. FC Zeitz – SC Naumburg II (Kreisliga) 2:3

A-Junioren: Grün -Weiß Langendorf – 1. FC Zeitz (Landesliga) 1:0

Landesliga, wir kommen!

Der 1. FC ZEITZ hat am letzten Spieltag vor atemberaubender Kulisse und mit einer starken Leistung den Aufstieg in die Landesliga perfekt gemacht. Schon nach zehn Minuten hatten die über 500 Zuschauer zweimal gejubelt, als Leon Grünbeyer doppelt traf. Nach Ali Romba Dagnonos Rakete zum 3:0 war eigentlich alles klar, aber nach zwei Gegentreffern, die beide durch große Mithilfe der Zeitzer Abwehr fielen, mussten die Fans nochmal kurz den Atem anhalten.

Zeitz behielt aber die Oberhand und verabschiedete sich dann mit den Treffern mit 4:2 und 5:2 endgültig aus der Landesklasse.

Ein Tag für die Geschichtsbücher

Am Sonntag kann beim 1. FC ZEITZ Geschichte geschrieben werden. Wir haben noch keinen getroffen, der sich erinnern kann, dass beim 1. FC ZEITZ in einer Saison vier Mannschaften den Aufstieg geschafft haben. Die Zweite und die C-Junioren sind schon durch. Bei der Ersten sind die Vorzeichen klar und auch am Sonntag reicht unseren B-Junioren in Langendorf ein Punkt um Staffelsieger zu werden. Die B-Junioren kommen direkt vom Spiel in Langendorf ins Thälmannstadion und sollten pünktlich zum Anstoß da sein.

RADIO ZEITZ wird am Sonntag live im Stadion vom fußballhistorischen Tag berichten.

Das Stadion öffnet am Sonntag bereits 11.00 Uhr, denn die A-Junioren bestreiten das Vorspiel.

In der Halbzeitpause des Spiels der Ersten werden die Gruppen des diesjährigen Stadtwerke Cups ausgelost, der am 17.06. ab 9 Uhr im Thälmannstadion stattfindet.

So läuft das Wochenende:

Freitag, 10.06.2022:

Oldies:              SV Spora – 1. FC ZEITZ

Samstag, 11.06.2022:

G-Junioren:   SG Tröglitz/Zeitz – SG Droyßig/Kretzschau/Grana (Kreisliga) 9.30 Uhr

E-Junioren:    1. FC ZEITZ II – JFV Weißenfels (Kreisliga Meisterrunde) 0:17

F-Junioren:     SG Zeitz/Tröglitz – FC RSK Freyburg (Kreisliga) 13:1

Männer:            1. FC ZEITZ II – SV Blau-Weiß Grana (Kreisliga) 8:1

Sonntag, 12.06.22:

E – Junioren:    SV Hohenmölsen – 1. FC ZEITZ (Kreisliga) Meisterrunde) 6:2

B-Junioren:      Grün-Weiß Langendorf – 1. FC ZEITZ (Kreisliga) 0:3

A-Junioren:      1. FC ZEITZ – JSG Klosterhäseler/Herrengosserstedt (Landesliga) 1:2

Männer:             1. FC ZEITZ – ESV HErrengosserstedt(Landesklasse) 5:2

Nacht der Nächte vor dem Spiel der Spiele

Am Wochenende wird in Zeitz gefeiert. Und wenn alles gut geht, sogar zwei Tage lang. Am Samstag steigt die legendäre Schwarzbiernacht und mittendrin der 1. FC ZEITZ. Gemeinsam mit unserem Trikotsponsor „VOLKSBANK“ begrüssen wir Euch im Hof der Bank direkt am Altmarkt. Es gibt Livemusik mit den „Abendrockern“, kaltes Bier und wir haben Freikarten im Gepäck. Denn am Sonntag sehen wir uns dann alle pünktlich 14 Uhr im Stadion zum letzten Heimspiel der Saison mit dem Ziel „Aufstiegsparty“.

Die Spieler müssen ja leider schon 23 Uhr ins Bett, aber ihr könnt gern durchmachen und das „schönste Wochenende des Jahres“ feiern.

Mehr Infos