Blog

Kantersieg gegen Schwarz-Gelb

1.FC Zeitz II – Schwarz-Gelb Deuben 10:0 (3:0)

Obwohl nach Spielende kein Gegentor kassiert wurde, schien der Zeitzer Torwart nicht so ganz glücklich mit dem Verlauf der Partie gewesen zu sein. Der Grund dafür lag auf der Hand. Schließlich steht S.B. Nietzold meistens dafür auf dem Platz selbst Tore zu erzielen, anstatt sie zu verhindern. Besonders schwer machte es ihm der Gegner aber nicht. Gerade mal eine gefährliche Situation musste er bereinigen. Dies sagt eigentlich schon fast alles über den Spielverlauf aus. Lediglich in der Anfangsviertelstunde hielt der Gast einigermaßen mit und sein Gehäuse sauber. Den Bann brach schließlich R. Kutschbauch, der zusammen mit E. Schümann mit jeweils 4 Toren zum Matchwinner avancierte. Y. Ranah reihte sich mit seinen 2 Treffern auch in die Liste der Torschützen ein. Wenn man bedenkt, dass am Ende schießlich 4 Schüsse der Hausherren am Aluminium landeten, scheint das Spielergebnis auch noch in einem anderen Licht. Dies tat der Freude auf Seiten der Schmidt-Schützlinge aber keinerlei Abbruch. Hatte man doch ein klares Zeichen nach dem Sieg gegen den bisherigen, ungeschlagenen Tabellenführer gesetzt. Nun gilt es den Schwung mitzunehmen und in der englischen Woche die Erfolgsserie fort zu setzen.Aufstellung: Steven Bernd Nietzold, Maik Franke ( 59. Marko Fichtler), Victor Chukwudi Aguocha ( 59. Max Julius Jahns), Lukas Jahn, Yamen Ranah, Eric Schümann, Oliver Pascal Gruner, Max Wickler, Stefan Meißner ( 46. Maik Peuker), Robin Kutschbauch, Benjamin Gemein ( C )

Bundesliga? Nein Danke!

Es soll ja immer noch Fußballfans geben, die am Samstag Nachmittag riesige finanzielle und zeitliche Strapazen auf sich nehmen, um sich ein Spiel der 1. Bundesliga anzusehen, bei dem man mittendrin und meistens auch noch danach nach den richtigen Regeln sucht.

30 – 60 € Eintritt (Stadionzeitung manchmal nicht inklusive), keine Parkplätze am Stadion, Riesenschlange am Bierstand, Bier 4,40 € (RB), Toredurchschnitt 2,75 bei RB und 3,0 beim Tabellenführer sind keine Argumente für einen Besuch.

Die Trümpfe liegen eindeutig beim Amateurfußball. Stellvertretend für alle anderen Vereine präsentieren wir euch andere Zahlen, der Einfachheit halber die des 1. FC Zeitz in dieser Saison:

3,50 € Eintritt (Stadionzeitung inklusive), Parkplätze direkt am Stadionzaun (gratis), freier Zugang zum Bierstand, Bier 3 €, Toredurchschnitt 5,0 !!!!!, kein Videobeweis.

Das nächste Heimspiel des 1. FC ZEITZ ist am 9.11., 14 Uhr

Hier noch die Fotos vom 11-Tore Spektakel gegen Merseburg

Der Kampf geht weiter

Über unserer Stadt liegt schon die ganze Woche Kampfesstimmung. Am Montag am Klinikum, am Dienstag am Altmarkt. Bis Samstag sollte sie im Thälmannstadion angekommen sein, denn es besucht uns der Tabellenführer aus Merseburg, der Zeitz die Punkte wegnehmen will.

Ihr wisst, was zu tun ist!!!

So spielt der 1. FC Zeitz an diesem Wochenende:

Samstag, 26.10.2019:

F-Junioren:         1. FC ZEITZ II – TSV Tröglitz (Fair Play Liga) 13:7

D-Junioren:         1. FC ZEITZ II – Droyßig/Kretzschau/Osterfeld (Kreisliga) 2:2

E-Junioren:         Blau-Gelb Geußnitz – 1. FC ZEITZ (Kreisliga) 1:5

Männer:               1. FC ZEITZ II – Schwarz-Gelb Deuben (Kreisliga) 10:0

Männer:               1. FC ZEITZ – 1. FC Merseburg II (Landesklasse) 4:7

Sonntag, 27.10.2019:

D-Junioren:         1. FC ZEITZ – Heuckewalder SV II (Kreisliga) 4:0

C-Junioren:         Eintracht Lützen – SG Zeitz/Tröglitz (Kreisliga) 1:2

B-Junioren:         SG Zeitz/Tröglitz – SG Freyburg/Bad Kösen (Kreisliga) 3:4

A-Junioren:         Turbine Halle – SG Zeitz/Tröglitz (Landesliga) 5:1

Kreispokal ausgelost

Am 16.11.2019 bestreitet der 1. FC ZEITZ sein Nachholspiel im Kreispokal Achtelfinale beim Kreisligisten SG Goseck/Markwerben. Inzwischen wurde bereits das Viertelfinale ausgelost. Hier eine Übersicht der Pokalspiele:

Achtelfinale:

SG Goseck/Markwerben – 1. FC ZEITZ am 16.11., 14 Uhr

Grün-Gelb Osterfeld – FC ZWK Nebra am 31.10., 14 Uhr

Viertelfinale am 16.11.2019, 14 Uhr:

Blau-Weiß Bad Kösen – FC RSK Freyburg

VfB Nessa – SV Burgwerben

Baumersrodaer SV – Sieger Osterfeld-Nebra

Sieger Goseck/Markwerben-Zeitz – ESV Herrengosserstedt am 14.12., 12.30 Uhr

Erfolg beim Spitzenreiter

SV Hohenmölsen 1919 : 1.FC Zeitz II 3:4 (2:2)

Nach dem Schlusspfiff war der Jubel in Grün-Weiß berechtigt und hart erkämpft. Hatte man doch dem bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer die erste Saisonniederlage beigebracht. Ein Quentchen hatte allerdings der Gastgeber selber dazu beigetragen, indem J. L. Hermsdorf nach einer Tätlichkeit gegen N. Beier schon nach 4 Spielminuten den roten Karton gezeigt bekam. Trotz alledem tat sich die Clubreserve ziemlich schwer in die Partie zu kommen. Der kurze und ziemlich holprige Platz ließ kaum Spielfluss aufkommen und so waren lange Bälle und Doppelpässe probates Mittel um Angriffe zu starten. Erfolgreich war damit schließlich die Heimelf. Einen schnellen Gegenstoß über dierechte Seite schloss E. Bondarcev mühelos zum 1:0 ab. Die Antwort darauf ließ Routinier S. Holz folgen, der einen Freistoß direkt und humorlos zum Ausgleich versenkte. Keine 10 Minuten später folgte auf einmal Ratlosigkeit auf der Zeitzer Bank. Schiedsrichter J. Philipp zeigte nach einem angeblichen Foulspiel auf den Elfmeterpunkt. Wiederum Bondarcev übernahm die Verantwortung und vollendete zur nochmaligen Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff schlug sich das Glück aber dieses Mal auf die Zeitzer Seite. Eine Unsicherheit des Hohenmölsener Keepers beim Herauslaufen nutzte R. Kutschbauch zum 2:2 Halbzeitstand. In Durchgang 2 schlug sich stetig die numerische Überlegenheit der Schmidt-Schützlinge in höheren Spielanteilen nieder und man kam zu guten Möglichkeiten durch Holz und Kutschbauch. Den längst überfälligen Führungstreffer erzielte dann O. P. Gruner mit einem schönen Treffer von der linken Seite. Freuen konnte man sich als geneigter FC-Anhänger aber nicht lange, denn per Eckball glichen Hausherren 20 Minuten vor Spielende wiederaus. Was dann folgte war eine Vielzahl von guten Möglichkeiten den Deckel auf die Partie zu machen.Unter anderem wurde dabei ein Ball von der Linie des Hohenmölsener Tores geschlagen. Knapp 5 Minuten vor Ultimo sollte es schließlich soweit sein und der in die vordere Angriffsposition beorderte S. B. Nietzold machte mit dem 3:4 den Sieg für den Club perfekt.

Aufstellung: Paul Freyer, Maik Peuker ( C 45. Lukas Jahn), Victor Chukwudi Aguocha ( 62. Benjamin Gemein), Steven Bernd Nietzold, Yamen Ranah, Niklas Beier ( 78. Max-Julius Jahns), Oliver Pascal Gruner, Louis Marc Schröder, Stefan Meißner, Robin Kutschbauch, Sebastian Holz

Endlich wieder Punktspiele

Nach quälenden zwei Wochen wird an diesem Wochenende wieder um Punkte gespielt. Halb Zeitz reist am Samstag nach Hohenmölsen, denn nicht nur unsere beide Männermannschaften spielen dort, die Sportfreunde von Motor Zeitz bestreiten in Großgrimma um 13 Uhr das Vorspiel in der Kreisoberliga.

Hier sind alle Termine:

Freitag, 18.10.2019:

Oldies:                  1. FC ZEITZ – 1. FC Weißenfels

Samstag, 19.10.2019:

D-Junioren:        Heuckewalder SV II – 1. FC ZEITZ II (Kreisliga) 0:1

C-Junioren:         SG Zeitz/Tröglitz – SG Großgrimma/Teuchern/Nessa (Kreisliga) 3:0

Männer:               SV Großgrimma – 1. FC ZEITZ (Landesklasse) 2:3

Männer:               SV Hohenmölsen – 1. FC ZEITZ II (Kreisliga) 3:4

Sonntag, 20.10.2019:

F-Junioren:         Eintracht Theißen – 1. FC ZEITZ (Fair Play Liga) 4:12

F-Junioren:         Droyßig/Kretzschau – 1. FC ZEITZ II (Fair Play Liga) 0:14

E-Junioren:         1. FC ZEITZ – SG Könderitz (Kreisliga) 5:2

A-Junioren:         JSG Osterhausen/Allstedt – SG Zeitz/Tröglitz (Landesliga) 5:1