Da war mehr drin

2. Mannschaft: SV Großgrimma II:1. FC Zeitz II 3:3 (2:2)

Verheißungsvoll starteten die Grün-Weißen in diese Auswärtspartie und hatten prompt die erste Möglichkeit durch S. Schilling nach schöner Vorlage von A. Alkhaled. Den ersten Treffer des Spiels erzielten jedoch die Hausherren mit einem schnellen Konter durch M. Richter. Lange blieb man Gott sei Dank nicht auf Zeitzer Seite beeindruckt und kam nach 12 Spielminuten durch einen Foulelfmeter verwandelt von C. Müller zum Ausgleich.  Selbiger Spieler eröffnete gleich eine Minute später die Spielsituation zum Führungstreffer durch B. Silvo mit einem langen Ball und cleveren Abschluss. Danach beherrschten die Gäste  das Spiel sicher, versäumten nur mit guten Möglichkeiten durch  I. Hamdaoui, S. Schilling und C. Müller mit Pfostentreffer die Führung auszubauen. Stattdessen kamen die blassen Gastgeber mit einem Eckball und angeschossenem Verteidiger zum mehr als glücklichen Ausgleich. Mit einer weiteren Standardsituation gleich nach dem Seitenwechsel drehte Großgrimma das Spiel. P. Kelka versenkte einen Freistoß aus halbrechter Position unhaltbar für L. Münzberg. Diese Situation schien die Mannen um Kapitän C. Georgi förmlich zu lähmen und so tat man sich gegen die schwache Heimelf sehr schwer. Mehr als der verdiente Ausgleich im Nachsetzen durch I. Hamdaoui nach einem Eckball war dann auch nicht mehr drin. In der nächsten Zeit steht viel Arbeit vor dem Team samt Trainer, um die mannschaftliche Geschlossenheit zu finden und Stabilität in den Kader und die sportliche Leistung zu bringen.

Aufstellung: Lars Münzberg, Maik Peuker, Lukas Jahn , Aimen Alkhaled ( 64. Marcus Langenberg,    85. Marvin Fuchs), Steffen Schilling, Botan Silvo ( 78. Maik Franke), Christian Müller, Ilyas Hamdaoui , Christian Georgi ( C ), Mohammad Barazi, Tom Hillger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.