Der Bann ist gebrochen

SV Teuchern 1910:1. FC Zeitz II 1:2 (0:1)

Eines haben die Teams des 1. FC Zeitz II und des FC Schalke 04 gemeinsam. Sie haben am 02.10. ihren jeweils ersten Saisonsieg gefeiert und sich vom Tabellenende entfernt. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem nötigen Quentchen Glück entführte das Team um Kapitän C. Müller   3 Punkte aus dem F.-Ludwig-Jahn Stadion in Teuchern und feierte dies gebührend. Von Beginn an wollte man den Hausherren im Kellerduell Paroli bieten und kam auch gleich nach 11 Spielminuten durch einen abgefälschten Schuss von M. Fahr und Vollendung durch M. Paschwitz zur 0:1 Führung. Die Antwort der Hausherren folgte prompt und so stand P. Hellmann gleich mehrfach im Mittelpunkt. Nachdem er es sich mit einem Luftloch selbst schwer machte, rettete er anschließend nach Ballverlust in den eigenen Reihen glänzend. Als die Partie gegen Mitte der 1. Halbzeit wieder ausgeglichener wurde, fasste sich Routinier C. Georgi ein Herz und verfehlte gegen den zu weit vor seinem Gehäuse befindlichen C. Kreft nur knapp über das Tor. Eine weitere Möglichkeit bot sich kurz vor dem Halbzeitpfiff noch D. Schulze, bei dessen Kopfball sich Kreft jedoch auf dem Posten zeigte.      Zu Beginn von Durchgang zwei übernahmen die Gastgeber wieder die Initiative, scheiterten aber am gut postierten Hellmann. Lange benötigte aber die Clubreserve auch nicht um in Schwung zu kommen. Wiederum M. Paschwitz blieb es vorbehalten mit einem schnellen Gegenzug über die linke Seite das 0:2 zu erzielen. Eine weitere gute Möglichkeit der Fröhlich-Schützlinge vereitelte kurz darauf wiederum P. Hellmann mit einer Glanztat, wobei er einen satten Schuss von der Strafraumgrenze aus dem Winkel kratzte. Machtlos war er dann jedoch eine Viertelstunde vor Spielende. Einen mehr als unglücklich geahndeten Handstrafstoß verwandelte M. Zetzsche unhaltbar zum Anschlusstreffer. Mehr sollte den Gelb-Blauen jedoch nicht mehr gelingen und so konnte die Elf um Spielertrainer S. Teubner erleichtert den Erfolg genießen. Auf Teucherner Seite sah dies ganz anders aus. Nicht nur, das man durch die Niederlage weiter in der Tabelle nach unten rutschte. Nach Spielende erklärte Trainer D. Fröhlich, der auch schon die erste Mannschaft des 1. FC Zeitz betreute, seinen Rücktritt.

Aufstellung: Phil Hellmann, Christoph Freyer, Christian Kraft, Matthias Fahr, Denis Schulze ( 88. Aymen Alkhaled) , Sebastian Teubner, Christian Müller ( C ), Christian Georgi, Basel Solivani,       Florian Scherf ( 46. Tobias Kämpfe), Mathias Paschwitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.