„Die Hans Solivani Show“

Nach dem missglücktem Saisonauftakt im Heimspiel gegen die ESG Halle, konnte der 1.FC Zeitz in der Begegnung bei IMO Merseburg II an die Leistungen der Vorbereitung anknüpfen. Mit 3:1 konnte man die Gastgeber bezwingen und den ersten Sieg in der noch jungen Landesklasse, Staffel 6, erringen.

Das Album zum Spiel

Mit Marcus Darmochwal und Sebastian Holz standen Volker Dietrich zwei wichtige Stützen des Teams wieder zur Verfügung. Zwar spielten Beide nicht die gesamten neunzig Minuten durch, zum Zeitpunkt ihrer Auswechslungen war das Spiel aber bereits entschieden. Auf Michael Fiedler, Toni Menz und Benjamin Siebert musste Trainer Dietrich noch verzichten.

Die IMO Reserve konnte am ersten Spieltag bei der stark einzuschätzenden SG Reußen einen Achtungserfolg erringen und  3:1 gewinnen. Besonders vor der Offensivabteilung warnte Trainer Dietrich in der Spielvorbereitung.

Der Club um Kapitän Darmochwal ließ jedoch von Beginn an keine Zweifel aufkommen wer den Platz als Sieger verlassen wollte. Aggressiv in den Zweikämpfen, ballsicher im Aufbau und ohne Fehler in der Abwehr wurde die erste Halbzeit des „Neustarts“, wie Präsident Hajo Bartlau die Begegnung bezeichnete, zur Demonstration der neu erlangten Zeitzer Stärke. „Gegenüber letzter Woche sehen wir hier ein komplett anderes Spiel“, resümierte Mannschaftsleiter Frank Grimm zur Pause.
Mit Hans Meier in der Spitze, Khemgin Solivani, Christian Streit und Vladimir Penev bot Dietrich seine komplette Offensivabteilung auf. Und doch, es dauerte bis in die Schlussminuten der ersten Halbzeit, ehe man die gefühlten 80% Ballbesitz in Tore ummünzen konnte. Khemgin Solivani, der heute an allen Clubtoren beteiligt war, legte fünf Minuten vor der Pause von der Grundlinie auf den im Rückraum lauernden Hans Meier zurück. Zentral hämmerte der amtierende Torschützenkönig der Liga den Ball zur hoch verdienten Führung in die Maschen. Die bis dahin gut arbeitende, vielbeinige Abwehr der IMO war bezwungen. Zum psychologisch denkbar besten Zeitpunkt legte der FC nach. Nach einem Freistoß von Vladimir Penev aus zentraler Position konnte Torwart Grube den Kopfball von Hans Meier gerade so abwehren. Im Nachsetzen krönte Khemgin Solivani seine Leistung und erhöhte mit dem Pausenpfiff zur beruhigenden 2:0 Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel lies es der FC ruhiger angehen und verwaltete das Ergebnis souverän. In der 64.Spielminute erzielte Hans Meier mit dem 3:0 die Vorentscheidung. Und wieder war es Khemgin Solivani, der auf der rechten Angriffsseite seinem Gegenspieler mehrere Meter im Sprint abnahm und auf den, am langen Pfosten frei stehenden Hans Meier passte. Aus Nahdistanz hatte er keine Probleme sein zweites Tor an diesem Tag zu erzielen.

Nur vier Minuten nach dem 3:0 konnten die Hausherren Ergebnisskorrektur betreiben. Torwart Daniel Rost brachte den heranstürmenden Martin Kubisch zu Fall. Da die Aktion im Strafraum stattfand zeigte der stark leitende Schiri Mathias Worms (Halle) auf den Punkt und Gelb für Rost.

Nevenko Gatzke brachte mit dem sicher verwandelten Strafstoß sein Team zurück ins Spiel und leitete die Schlussoffensive ein. Zweimal konnte, nein musste sich Daniel Rost im Zeitzer Tor noch ganz lang machen um in den Schlussminuten die verdienten Punkte mit auf die Heimreise zu nehmen.

MZ/Grimm

 

Auch die 2. Mannschaft gewinnt. Christian Werner schießt in Könderitz den 1:0 Siegtreffer.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.