E-Junioren des 1. FC Zeitz gewinnen Turnier

ZEITZ/MZ – Dennis Herz kehrte für ein paar Tage in seine Heimat zurück. Grund dafür war, dass der gebürtige Zeitzer mit seiner Fußball-Mannschaft der E-Junioren SV Berching zu einem Turnier des 1. FC Zeitz eingeladen war. Das Team aus Bayern weilte im Trainingslager in der Jugendherberge Kretzschau. "Für unsere Mannschaft war es ein Erlebnis, an diesem Turnier im Puschendorfstadion teilnehmen zu können", sagte der Fußballtrainer. Man sei immer noch in der Lernphase und solche Turniere sollen auch Spaß bereiten. Herz zog vor zehn Jahren arbeitsbedingt nach Bayern. In Zeitz spielte er beim Chemie-Nachwuchs Fußball. Sein Vater, der Herzer genannt, ist Fußballer durch und durch gewesen, stand im Puschendorfstadion unter den Zuschauern. Stiefbruder Thomas war der talentierte Kicker, der lange bei Chemie Zeitz spielte. Deshalb war es wohl auch so, dass Dennis beim Elsterstädter Badmintonverein eher bekannt wurde. Seine Liebe kehrte zum Fußball zurück, da sein Sohn Gabriel begann, dem runden Leder nachzujagen. Der Steppke steht jetzt bei den Berchinger F-Junioren im Tor und hinterließ im Puschendorfstadion einen guten Eindruck. "Da kein Trainer zur Verfügung stand, sprang ich vor vier Jahren als Coach ein", sagte Dennis Herz und fügte hinzu, dass es Spaß macht, die Jungs anzuleiten. Der 44-Jährige spornte sein Team lautstark an, sparte nicht mit Lob. Dass sein Team im Endspiel gegen die bessere Mannschaft des 1. FC Zeitz I knapp 1:2 verlor, machte den Coach nicht traurig. Der Zeitzer Nick Pohle hatte die Schützlinge der Trainer Jens Hermann und Andre Dziadek auf die Siegerstraße gebracht. Der Anschlusstreffer von Lukas Glashausen wäre zu spät gefallen. Dritter wurde Motor Zeitz vor dem 1. FC Zeitz II (letzter Satz geändert).

Ergebnisse: Berching – Motor 6:0, 1. FC – 1. FC II 6:0, 1. FC – Motor 3:0, 1. FC II – Berching 1:1, Motor – 1. FC II 1:0, 1. FC – Berching 2:1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.