Entspannter Sommerfußball

1.FC Zeitz II: FSV Grün-Gelb Osterfeld 2:0 (1:0)

Mit einer interessanten Startformation und viel Platz auf der Auswechselbank ging die Clubreserve nach dem turbulenten Auftritt in Teuchern in dieses letzte Heimspiel der Saison. Man brauchte auch nicht lange um auf Betriebstemperatur bei bestem Sommerwetter zu kommen. So eröffnete Interimskapitän T. Hillger gleich zu Beginn der Partie den Reigen an guten Möglichkeiten für den Gastgeber. Es sollte aber bis zur 22. Minute dauern, um die Führung zu bejubeln. Ein gefährlich von halblinks getretener Freistoss von C. Chionidis verlängerte der aufgerückte K.-K. Truthmann per Kopf zum 1:0. Auch die nächste Chance entstand durch einen Standard, dieses mal aus zentraler Position. Leider klatschte der wiederum von C. Chionidis getretene Ball am Gebälk der Osterfelder. Die letzte gute Möglichkeit vor dem Halbzeitpfiff zu erhöhen, bot sich schließlich nochmals T. Hillger, der eine scharfe Eingabe von rechts nur knapp verfehlte. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Pöhlitz-Schützlinge weiter spielbestimmend und so brachte ein schwungvoller Angriff über S. Schilling auf der rechten Seite und C. Chionidis im Nachsetzen die 2:0 Führung. Unmittelbar darauf besaß der agile T. Kämpfe, allein auf L. Schmidt zulaufend, die Möglichkeit den Spielstand noch freundlicher zu gestalten. Leider brachte er den Ball nicht am Osterfelder Torwart vorbei. Und als hätte diese Aktion Signalwirkung gehabt, kamen die Gäste nun besser ins Spiel und zu guten Möglichkeiten. So wurde nach gut 70 Minuten ein Freistoß von D. Neudeck von der Linie gekratzt und S. Schilling rettete 3 Minuten später ebenfalls auf der Torlinie. Auch der Pfosten kam den Zeitzern zu Hilfe, an dem ein Osterfelder Freistoß endete. Mit etwas Glück überstand man aber diese Drangphase der Matzturmstädter und kam selbst noch zu einer guten Einschussmöglichkeit kurz vor Spielende. Dieses mal bereitete T. Hillger über links vor, jedoch konnte B. Gunold die Eingabe nicht verwerten und scheiterte an Schmidt.

Aufstellung: Dominic Neudeck, Maik Peuker, Steffen Schilling, Charalampos Chionidis, Basel Solivani ( 85. Marcus Langenberg), Tobias Kämpfe, Benjamin Gunold, Tom Hillger ( C ), Tom Stadelmann, Kevin-Koray Truthmann, Ricardo Schlegel

Inzwischen wurde das Sportgericht aktiv. Der FC ZWK Nebra bekam die Punkte von der 5:3-Niederlage gegen WSF II nachträglich. Das Spiel Teuchern gegen Zeitz II wird am 15.06. verhandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.