F-Junioren: Es war mehr drin

Unsere F-Junioren mussten am ersten Spieltag der Rückrunde zum Spitzenreiter nach Hohenmölsen reisen. Leider waren die Vorzeichen nicht günstig, denn mit Rocco Kämpfe und Lukas Reiter fehlten zwei Spieler. Zum Glück meldete sich Torhüter Fabrice Rothe noch fit, sonst hätte es personell noch düsterer ausgesehen. Am Ende stand es dann, nach einem umkämpften Spiel, 5:3 für die Gastgeber aus der Stadt der 3 Türme. Fakt ist aber auch, dass für die Grün-Weißen durchaus mehr drin war. Hohenmölsen ging in Führung, aber Fedir Derevianyi konnte kurz darauf ausgleichen. Gleicher Spieler hatte dann die große Chance die Elsterstädter in Führung zu schiessen. Nach feinem Pass von Adrian Gröbl lief er allein auf den Hüter der Gastgeber zu, scheiterte aber an diesem. Schade, mit einer Führung im Rücken wäre vielleicht mehr möglich gewesen. So gingen die Hohenmölsener noch vor dem Pausentee mit 2:1 in Führung. Nach dem Wechsel gelang Fedir Derevianyi der Ausgleich, als er mit seinem Schuss dem Keeper der Hausherren keine Chance lies. Die Begegnung wogte nun auf und ab. Leider schlichen sich ins Zeitzer Spiel einige Fehler ein, die die Gastgeber zu zwei Treffern nutzten. Lucas Müller verkürzte noch einmal zum 3:4, aber nach einem Konter zogen die Hohenmölsener wieder davon. Kurz nach diesem Treffer war dann auch Schluss und die Zeitzer schlichen bedröppelt vom Feld.
Fazit: Im ersten Spiel auf dem Feld war mehr drin. Mit besserer Disziplin und Chancenverwertung wäre zumindest ein Unentschieden möglich gewesen.
Es spielten: Fabrice Rothe, Lucas Müller, Niklas Edel, Fedir Derevianyi, Adrian Gröbl, Linus Schröder, Paul Martin, Ian Martin und Ben Luca Reiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.