F-Junioren im Finale

Im Kreispokal-Halbfinale besiegten unsere F-Junioren die JSG Naumburg mit 5:2 und treffen nun im Finale auf die Spg Droyßig/Osterfeld.

Unsere F-Junioren von Angelika Frank und Lars Teßmer sind damit das erfolgreichste Team des Vereins, denn weder in der Meisterschaft noch im Pokal gab es bisher eine Niederlage.

Hier der Spielbericht vom Halbfinale von Spielermutti Karina:

Das Spiel fand auf nun fast schon heimischen Rasen im Rasberger Stadion statt. Die erste Mannschaft der JSG Naumburg spielt in der Staffel 1 der Kreisliga des Burgenlandkreises und befindet sich dort mit 36 Punkten und 77:4 Toren ungeschlagen auf Platz 1.

Mit diesem Wissen war die Aufregung und Anspannung nicht nur bei Erfolgstrainerin „Geli“ Frank groß. Aber diese Aufregung merkte man den Jungs und Mädels in Grün beim Spiel nicht an. Von Anfang an wurde konzentriert gespielt. Nach gutem Zuspiel von Mathis Körner zu Theo Teßmer, passte dieser den Ball in den Strafraum. Dort war Basti Burghold zur Stelle und versenkte den Ball im generischen Tor. So stand es nach gerade 2 Spielminuten 1.0. Daß dieses frühe 1:0 nicht zum Sieg reichen würde, war uns fast klar.

Uns es kam, wie es kommen musste. Auch die Jungs der JSG können Fußball spielen. Eine kleine Unnachgiebigkeit unserer Abwehr und es stand durch einen Schuss in Minute 9 von Tim Hartmann nur noch 1:1. Doch nur 3 Minuten später war es wieder Basti Burghold, der das umjubelte 2:1 schoss. Munter spielten die Jungs und Mädels unseres FC’s  weiter guten Fußball.  Das wurde belohnt. Diesmal war es Alex Kliem der sehr zur Freude der Zeitzer Anhänger das 3:1 schoss. Doch damit war es noch nicht genug für die 1. Halbzeit. Nur eine Minute später war es  Basti Burghold, der mit einem hohen Ball dem gegnerischen Torwart keine Chance gab. Mit dem beruhigenden Spielstand von 4:1 ging es in die Halbzeitpause.

Wir wissen nicht, was der Trainer der JSG seinen Jungs gesagt hat, aber in Halbzeit 2 drängten diese unentwegt auf das Tor des 1. FC. Oft half nur noch ein Herausschlagen des Balles aus der Gefahrenzone. Unsre Kinder nicht nah genug am Gegner, hatten viel Glück und eine Jona Rost im Tor, die alle Torschüsse parieren konnte. Doch die energischen Angriffe der Naumburger wurden in der 31. Spielminute durch Mathias Werner belohnt. Er erzielte den 4:2 Anschlusstreffer für seine JSG. Nun hieß es noch einmal aufgepasst für die Abwehr Philipp Fahr, Paula Höppner, Annalena Schirmer (in HZ 2) um den „letzten Mann“ Mathis Körner. Aber auch Mittelfeldchef Basti Burghold musste noch mal Gas geben und die Stürmer Alex Kliem, Theo Meyer, Tristan Knobloch und Lennie Kämpfe bedienen. Und das tat der Basti auch. In der 32. Minute machte Theo Teßmer nach hervorragender Hereingabe durch Basti mit einem Kopfballtor den Sack endgültig zum 5:2 zu. Die Zuschauer sahen ein spannendes Halbfinale in dem alle Kinder zeigten, dass sie guten Fußball spielen können.

Dank an den Sportsfreund Uwe Giebel aus Heuckewalde, der die Partie souverän leitete und nur eine gelbe Karte wegen eines zu früh ausgeführten Freistoßes gegen Mathias Werner (JSG) zücken musste. Den Spielern der JSG wünschen wir weiterhin viel Erfolg in der Meisterschaft, verletzungsfreie Spiele und viele Tore.

Für den 1.FC Zeitz spielten:

Jona Rost, Annalena Schirmer, Paula Höppner, Mathis Körner, Philipp Fahr, Bastian Burghold, Alex Kliem, Theo Teßmer, Theo Meyer, Lennie Kämpfe und Tristan Knobloch.

f-junioren pokal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.