Gefühlte Niederlage

1.FC Zeitz II: FC RSK Freyburg 3:3 (3:0)

Die Clubreserve entwickelt sich zu den Remiskönigen der Kreisoberliga. So war man auch gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Freyburg nicht in der Lage, einen klaren 3-Tore-Vorsprung zur Halbzeit nach Hause zu bringen und somit etwas Luft zwischen sich zu schaffen. Dementsprechend enttäuscht verließen die Spieler den Platz und Coach T. Pöhlitz sprach wenig begeistert von den 2 Gesichtern seiner Elf. Hatte man doch im ersten Durchgang durch B. Solivani mit einem schlitzohrigen Tor nach Fehler von P. Frischbier und einem gefühlvollem Heber von T. Hillger nach 20 Minuten schon die Weichen auf Sieg gestellt. T. Miroyan setzte 10 Minuten später noch einen drauf und erzielte die scheinbar komfortable Halbzeitführung. Was nach dem Pausentee folgte, rief nur noch Kopfschütteln auf Seiten der Zeitzer hervor. Nahm man das 3:1 kurz nach Wiederanpfiff noch locker hin, so musste jeder 10 Minuten darauf, nach dem 3:2 Anschlusstreffer, schon arge Befürchtungen haben. Es gab kaum noch Spielfluss in den eigenen Reihen und der Gegner wurde durch individuelle Fehler stark gemacht. Lediglich dem eingewechselten B. Siebert bot sich 15 Minuten vor Spielende die Möglichkeit alles klar zu machen. Leider scheiterte er alleinstehend. Unmittelbar darauf machten es die Gäste besser und erzielten durch C.E. Combaco den umjubelten Ausgleich.

Für den Trainer steht nun jede Menge Arbeit auf dem Plan, um die Truppe für die beiden kommenden beiden Heimaufgaben gegen Wengelsdorf und Hohenmölsen fit zu machen und den Bann zu brechen.

Aufstellung: Martin Schmidt, Basel Solivani ( 69. Maik Peuker), Matthias Fahr ( 61. Benjamin Siebert), Steffen Schilling, Charalampos Chionidis, Christian Müller, Christian Georgi ( C 68. Steven Knechtel), Benjamin Gunold, Tom Hillger, David Baage, Toran Miroyan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.