Hart gelandet…

…sind wir in der Landesliga. Beim 1:5 in Brachstedt gab es für den 1. FC Zeitz weder Erdbeeren noch irgendwelches anderes Obst zu ernten. Viel zu hoch hingen die Früchte am 1. Spieltag. Zunächst ist aber eine fette Entschuldigung in Richung Brachstedt fällig. Die Äußerung von Volker Dietrich in der MZ über den botanischen Zustand des Spielfelds war im Telefonat mit dem Redakteur eine nicht ganz ernst gemeinte Nebenbemerkung, die ausdrücklich nicht den Weg in die Zeitung finden sollte. Für Brachstedt hat dies als zuätzliche Motivation gereicht.

 

Der 1. FC Zeitz ging nach 3 Minuten durch Khemgin in Führung. Sein Bruder flog kurz vor der Halbzeit mit Rot vom Platz.

13 Kommentare für “Hart gelandet…

  1. …aber die Art und Weise ist schon bedenklich!Die Einstellung einiger Spieler kann ich nicht nachvollziehen wenn man liest der eine ist Trauzeuge,andere befinden sich im Urlaub usw…so wird man nie höher hinauskommen.Und so geht das schon seit Jahren.Irgendwo schade denn vom Potential her ist mehr drin.

    1. Lieber Dresdner ,unsere Spieler spielen in der 7 Liga und sind keine Profis ! Sie haben Arbeit und Familie in den Einklang zu bringen und nicht jeder kann Urlaub machen wie er es will. Das sollte unser Trainer auch wissen bevor er wieder an die Zeitung geht .

      1. Lieber Zeitzer,in gewisser Weise hast du Recht.Trotzdem kann man das ein oder andere besser planen denke ich mal wenn man weiß wann Saisonstart ist.Bei einem Traditionsverein wie dem 1.FC Zeitz sollte das möglich sein.Gibt genug Beispiele wo es funktioniert und deshalb spielen sie dort 6.oder sogar 5.Liga.Wenn aber die 7.Liga der Maßstab in Zeitz sein soll dann ist es okay so wie es gehandhabt wird.Entweder man betreibt Fussball im Verein mit ganzem Herzen oder man lässt es einfach.Ist meine Meinung.

  2. Trotzdem war es vom Trainer ziemlich unprofessionell, einzelne Spieler für ihr Nichterscheinen zu tadeln und das auch noch öffentlich!!! Das Ergebnis dieses Artikels lieber Dresdner sieht man an deiner Reaktion und dem Resultat dieses Spiels .

  3. Meine Meinung zu dieser 1:5 Klatsche. Lieber eimal so verlieren als fünfmal 0:1. Was mich aber sehr nachdenklich macht ist die Einstellung einiger Spieler. Ohne Disziplin( Urlaubsplanung, Trauzeuge, Hochzeit und Rote Karten ) ist auch in der "7.Klasse" nicht`s zu gewinnen. Dann brauche ich auch keinen Hauptsponsor der sich für bessere Zeitzer Fussballzeiten einsetzt.

  4. Auf jeden Fall ist die Erwartungshaltung der Zeitzer Fußballinteressierten sehr, sehr hoch!!! Das möchte ich hiermit an die Aktiven und Verantwortlichen des 1. FC angesichts der Auftaktklatsche in Brachstedt nicht nur allgemein weitergeben. Es gibt derzeit in Zeitz Menschen, die endlich wieder einmal Geist und Mittel investieren, den Zeitzer Fußball voranzubringen. Auch wenn hier (noch!) kein Profifußball gespielt wird, ist wirklich die Frage gestattet, ob von der Einstellung und  Organisation das Optimum für den Saisonauftakt eingebracht wurde? Angesichts der fehlenden Spieler meine ich wohl, nein! Zumindest nicht der erwähnten Erwartungshaltung von Zeitzer Fußballinteressierten, Sponsoring, Presse udgl. entsprechend.

  5. Ich hoffe das durch das Ergebnis und der Reaktion auch hier im Forum fortan sichergestellt ist, dass das Unternehmen Landesliga mit der notwendigen Ernsthaftigkeit, Disziplin, Respekt vorm Gegner und der realitischen Einschätzungen der eigenen Fähigkeiten angegangen wird. Der Artikel in der MZ ist in diesem Zusammenhang mehr als unglücklich – die erfolgte Entschuldigung empfinde daher als gutes Zeichen.

    Nichtdestotrotz ist der Kader gut besetzt und die Zielsetzung vor dem Hintergrund der Erfahrung der Mannschaft ambitioniert aber nicht unmöglich, sofern die Trainingsbeteiligung hoch und der entsprechende Ehrgeiz vorhanden sind. Die Einstellung einzelner Spieler zu kritisieren, weil diese wegen Hochzeit oder Urlaub ein Spiel verpassen ist meines Erachtens in der 7. Liga nicht angemessen. Dies darüber hinaus offentlich auszubreiten hilft weder den betreffenden Spielern, noch Mannschaft oder Verein.

    Neben dem offensichtlich nicht einwandfreien Rasen war dieser Fakt vor dem Spiel bekannt und die Überzeugung gewinnen zu können dennoch groß. Daher sollte dies bei der Bewertung des Spiel auch nicht entscheidend sein.

    Auch letzte Saison wurde der Saisonstart verpatzt und anschließend offensichtlich die richtigen Lehren gezogen. Daher bin ich guter Hoffnung, dass die Niederlage in der Höhe und unter den Vorzeichen ein Ausrutscher bleibt und alle in Zeitz (Trainer, Mannschaft, Verein, Umfeld, Presse … ) weiterhin / wieder an einem Strang ziehen.

    In diesem Sinne Gruß aus Hamburg.

    Bernd

     

     

     

  6. Mann das war das erste Spiel, man kann nicht immer gewinnen!

    Ich könnte Wetten wenn wieder alle an Bord sind Gewinnen wir auch.

     

    Das Würd Schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.