Klarer Sieg der Zweiten

Eintracht Bornitz – 1. FC ZEITZ II 0:7

Mit der Unterstützung von gleich 4 Spielern aus dem Kader der 1. Mannschaft ging es zum Auswärtsspiel in die Elsteraue nach Bornitz. Trainer Torsten Pöhlitz war froh über die personelle Unterstützung, da die etatmäßigen Strategen A. Kühn, C. Georgi und Rudolph Schimpf nicht zur Verfügung standen und so war auch die Ersatzbank sehr gut bestückt!

Unsere Jungs übernahmen vom Anpfiff an auf dem „holprigen“ Geläuf die Initiative und ließen zu keinem Zeitpunkt Zweifel daran, mit 3 Punkten nach Hause fahren zu wollen. Die erste Chance des Spiels hatte gleich nach 6 Minuten Steffen Schilling, dessen Kopfball aber noch das Ziel verfehlte. Sonst eher eine der Schwächen unseres Teams brachte nach einer Viertelstunde die verdiente Führung. B. Gunold vollendete eine durch T. Hillger getretenen Ecke von links. Dies brachte noch mehr Sicherheit in die Reihen und so kam die Heimelf nur zu einem halbwegs gefährlichen Angriff auf Beiers Kasten in Durchgang 1. Die klare Überlegenheit sollte aber bis zum Pausentee nur durch den Treffer von Steffen Schilling in Tore umgemünzt werden.

Ein glückliches Händchen bewies dann Trainer T. Pöhlitz bei seinen Wechseln. Der zu Beginn der 2. Spielhälfte für S. Schilling eingewechselte Marcel Trexler sollte zum Matchwinner werden und erhöhte durch 2 schöne Treffer in der 51. und 58. Minute das Resultat auf 0:4. Der in der 73. Minute für N. Solivani gekommene M. Langenberg bereitete gleich 2 Minuten später mit einer sehenswerten Kopfballdoublette das 0:5 von T. Hillger vor und Routinier M. Fiedler ließ 10 Minuten später das 0:6 mit einem Schuss von der Strafraumgrenze folgen. Den Beweis für seine vorzügliche Schusstechnik, die komischerweise von den Bornitzern angezweifelt wurde, bewies dann wiederum M. Trexler 5 Minuten vor Spielende mit einem sehenswerten Heber zum Endstand von 0:7. Tor Nummer 8 wollte dann doch nicht mehr fallen, als der für R. Schlegel ins Spiel gekommene F. Schilling völlig frei stehend die letzte Chance des Spiels per Kopf vergab.

Tormöglichkeiten der Hausherren blieben auch in der 2. Spielhälfte Fehlanzeige und so ging der Sieg auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung, wobei man noch Glück hatte mit voller Kapelle das Spiel zu beenden. Das unfaire Nachtreten eines Bornitzer Spielers auf den am Boden liegenden R. Schlegel wurde durch das Team der Unparteiischen nicht geandet.

Mit dieser Leistung zum Auftakt der Rückrunde sollte ein solider Grundstein für die Aufholjagd auf den VfB Zeitz und Blau-Weiß Grana gelegt worden sein.

 

Aufstellung: Florian Beier, Matthias Fahr, Steffen Schilling (45. Marcel Trexler), Benjamin Gunold, Eric Schöbel, Christian Werner ( C ), Tom Hillger, Michael Fiedler, Toni Menz, Nejervan Solivani (73. Marcus Langenberg), Ricardo Schlegel (79. Frank Schilling)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.