Leichtsinnig Punkte liegengelassen

Am Sonntag konnte die zweite Mannschaft des Clubs Eintracht Theißen als Gegner im Thälman Stadion begrüßen. Nach dem 2:2 gegen Grana wollten die Grün Weißen nun wieder drei Punkte einfahren um den Kontakt zur Spitze nicht zu sehr zu verlieren. Dabei sah es die erste Hälfte sehr gut aus. Es konnten sich viele Chancen erarbeitet werden. In der Abwehr, um Libero Alexander Kühn, stand man Kompakt und konnte sich gute Möglichkeiten rausspielen. Doch ein ums andere mal scheiterten die Stürmer Schilling und Hassel. Von Theißen war im ersten Durchgang so gut wie nichts zu sehen. Die beste Möglichkeit vergab Schilling Sekunden vor der Pause. Freistehend setzte er einen Kopfball knapp neben das Gehäuse. Nach dem Wechsel dann das selbe Bild bis zur 60. Minute. In dieser wurde Kühn wegen einer Notbremse mit Rot vom Platz gestellt. Mit dem Überzahlspiel kam Theißen nun auch zu Chancen und erzielte per Sonntagsschuss das 0:1. Die Cluberer machten weiterhin Druck und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Steffen Schilling setzte sich schön über links durch und seine punktgenaue Flanke konnte vom eingewechselten Lai mustergültig verwandelt werden. Mehr als das 1:1 war am heutigen Tag aber nicht drin.

 

Für Zeitz spielten: Keck, Kühn, Sänger, Schlegel, Hillger, Knechtel, Georgi, S. Braun(Lai), Rolle, S. Schilling, Hassel

 

0:1

1:1 Lai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.