Souverän

Auch im zweiten Vorbereitungsspiel gegen eine Vertretung des ZFC Meuselwitz zeige sich der 1.FC Zeitz spielstark und gewann letztlich verdient 3:0 gegen die Reserve des Regionalligisten.

Trainer Volker Dietrich verzichtete in Hälfte eins auf die Stammkräfte Görg, Berk, Fiedler, Starke und Kühn. Dafür kamen Spieler wie Christian Werner, Kai Pöhlitz und die Menz Brüder von Beginn an zum Einsatz.

Anders als noch zwei Tage zuvor übernahm von Beginn an die Zeitzer Elf das Zepter auf dem Rasen. Über Kombinationen versuchte man zum Erfolg zu kommen.  Maik Schröter konnte bereits in der 16.Spielminute die Führung für Zeitz erzielen. Der auf wechselnden Positionen spielende Patrick Schellenberg erkämpfte auf der linken Angriffsseite des Leder. Seinen Pass verwandelte Schröter aus vollem Lauf, halbhoch ins lange Eck. Die Zeitzer Offensive zeigte sich ein ums andere Mal kombinationssicher und kam so zu vielen hochkarätigen Einschußmöglichkeiten. Erst scheiterten gemeinsam Toni und Chris Menz, wenig später zielte Stev Radau nach Vorarbeit von Schellenberg zu hoch. Sieben Minuten vor der Halbzeit hatten auch die Gäste ihre erste nennenswerte Möglichkeit. Mit dem Versuch eines Hebers scheiterten sie jedoch am wieder hervorragend haltenden Daniel Rost.

Im zweiten Durchgang kamen dann oben genannte Reservisten zum Einsatz. Durch die vielen Wechsel auf Zeitzer Seite kamen die Gäste nun besser ins Spiel. Ihnen sollte jedoch bis zum Schluss der Torjubel verwehrt bleiben. Mehrfach scheiterten sie aus aussichtsreichen Positionen am eigenen Unvermögen oder an Torwart Rost.

Der FC hingegen konnte in der 63.Spielminute auf 2:0 erhöhen. Meissner spielte auf der rechten Außenbahn Nico Berk an. Dessen Flanke konnte Patrick Schellenberg im Nachsetzen verwerten. Direkt nach Wiederanpfiff legte der FC in Person von Daniel Görg nach. Uneigennützig schob Nico Berk den Ball zum besser positionierten Daniel Görg. Sein Schuss aus halbrechter Position schlug  flach im langen Eck zum 3:0 Endstand ein.

Fußball Urgestein Gerhard Jahr (Profen) sah ein sehr gutes Vorbereitungsspiel wo besonders in Hälfte eins die Zeitzer Spieler kämpften als ginge es um Punkte. Man merkte dass sich jeder für einen Stammplatz empfehlen möchte! Der ZFC hingegen zeigte sich ungewohnt schwach und nervös agierend.

Für Zeitz im Einsatz:

Rost, Schellenberg, Knechtel, Lattauschke, Meissner, Werner, Fiedler, Schröter, M.Fahr, C.Menz, T.Menz, Berk, Görg, Pöhlitz, Edel, Georgi, Starke, Radau

 

 Fotos

Quelle: MZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.