Überraschend gut!!!

 Der 1.FC Zeitz startete mit einer Testspiel Begegnung im thüringischen Ehrenhain in die heiße Phase der Saisonvorbereitung. Gegen die eine Klasse höher spielenden Gastgeber führte der Club lange Zeit 1:0 durch ein Tor von Toni Menz. Am Ende ging man mit einem leistungsgerechten 1:1 Remis aus der Begegnung und zeigte sich mit Spiel und Ergebnis zufrieden.

In der kommenden Landesklassen Saison will der FC zurück zu sehenswertem Offensivfussball! Die zahlreichen Neuverpflichtungen auf Seiten der Zeitzer liesen dies schon im Vorfeld erahnen. Zwar fällt der beste Zeitzer Angreifer der letzten Jahre, Nico Berk, verletzungsbedingt bis Ende des Jahres aus, mit Hans Meier und Patrick Hauer vom Naumburger SV und dem für Pflichtspiele momentan noch nicht spielberechtigtem Viktor Akocha konnte man im Offensivbereich aber Alternativen schaffen.

Defensiv will auch Trainer Fröhlich versuchen das Spiel mit der Viererkette zu installieren. Fröhlich traut seiner Elf das modernere Spiel durchaus zu. Es hänge allerdings viel von der Konstanz der Zeitzer Aufstellung zusammen. Mit dem Teucherner Mario König heuerte ein talentierter Abwehrspieler beim Club an und im Tor steht Sebastian Krohne nach einem Jahr Abwesenheit wieder zur Verfügung. Wie zu verlauten war hängt auch Routinier Jörg Engert eine weitere Saison im Bunde der ersten Mannschaft dran und will dem FC helfen die hochgesteckten Ziele zu erreichen.

Im Verlauf der Begegnung kamen bis auf den nicht anwesenden Sebastian Holz alle Neuverpflichtungen zum Einsatz. Auch Sebastian Fleischer, der einst seine Laufbahn beim 1.FC begann, durfte sein Können unter Beweis stellen. „Diese Art Fußball zu spielen hat mit dem was in Tröglitz gespielt wurde rein gar nichts gemein“ resümierte Fleischer.
Die mit drei tschechischen Spielern agierenden Gastgeber starteten besser in die Partie. Einem Lattentreffer nach einem Heber von Ales Terynek folgte allerdings viel Leerlauf.  Zeitz kämpfte sich in die Begegnung und ging durch Toni Menz in Minute zweiundzwanzig verdient in Führung. Martin Mächtig lieferte hierzu die Vorarbeit.
Nach dem Wechsel bot sich Ehrenhain per Strafstoß die große Chance zum Ausgleich. Michael Fiedler konnte seinen Gegenspieler nur mit unfairen Mitteln stoppen. Den Elfer verschoss Terynek jedoch kläglich. Andy Knutas konnte in der 62.Spielminute letztlich ausgleichen. Im Nachschuss überwand er den zu Halbzeit für Sebastian Krohne eingewechselten Daniel Rost im Zeitzer Tor. Zwar bot sich den Schilling Brüdern auf Seiten der Elsterstädter noch mehrfach die Chance zur erneuten Führung, man scheiterte aber am gut aufgelegten André Sittel im Ehrenhainer Tor.

Für Zeitz spielten:
Krohne, Rost, T.Menz, C.Menz, Fiedler, Schellenberg, Görg, S.Schilling, F.Schilling, Fleischer, Meisner, Lattauschke, Meier, Hauer, König, Mächtig, Akocha, Schlegel

Fotos vom Spiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.