Und sie können es doch…

 Endlich und hochverdient fahren beide Männermannschaften wichtige Punkte gegen den Abstieg ein! Im Vorspiel bezwang unsere Reserve die mit nur 11 Mann angereisten Raßnitzer mit 1:0. Das gesamte Spiel hatten die Zeitzer mehr Ballbesitz, gewannen mehr Zweikämpfe und liefen sich aber trotzdem immer in der Abwehr der Gäste fest. Mit der Einwechslung von Jens Hermann kam kurz vor Schluß noch einmal  Schwung ins Angriffsspiel! In der 3.Minute der Nachspielzeit, 4 Minuten waren angezeigt, traf dann Matthias Fahr mit dem Kopf zum hochverdienten 1:0.

Angestachelt von der in der Kabine singenden Reserve lieferte unsere Erste danach die bisher beste Saisonleistung ab! Man lies Brachstedt nie wirklich ins Spiel kommen und erarbeitete sich Chance um Chance. Die neue Formation mit Maik Schröter und Michael Fiedler als Sturmduo brachte Erfolg auf der ganzen Linie. In der 19.Minute drang Michael Fiedler über die linke Seite in den Gästestrafraum ein, seinen Pass in die Mitte konnte aber niemand verwerten. Kurz vor der Pause entwickelten die Brachstedter nocheinmal Druck, kamen  aber nicht zu 100% Chancen. Auf der Gegenseite köpfte Maik Schröter sehr platziert, der Gästekeaper war aber zur Stelle und man ging mit dem 0:0 in die Pause. Wenn man in der ersten Hälfte vor dem Tor noch zu verspielt wirkte und der finale Pass oft nicht ankam war es dann kurz nach Beginn der zweiten Hälfte endlich soweit und  Maik Schröter schob in der 46.Minute zum 1:0 ein. 

Brachstedt reagierte und schöpfte bis zur 50.Minute das komplette Wechselkontingent aus, Erfolg brachte dies jedoch nicht. Die Zeitzer spielten unbeirrt weiter und so war es nur eine Frage der Zeit bis das 2:0 fallen sollte. Nachdem Maik Schröter mit einem platzierten Schuß noch knapp am Gästetorwart scheiterte war es diesmal sein Sturmpartner und Mannschaftskapitain Michael Fiedler der nach einer kurz ausgeführten Ecke von halb rechts direkt verwandelte. Die Gäste versuchten noch einmal Alles aber es sollte bei dem Spielstand bleiben.

 Zeitz: Thiel, Schellenberg, Knechtel, Lattauschke, Müller, Berk (Redkin), Purrucker, Radau (Pöhlitz), Kitze, Fiedler, Schröter

 

Fotos von beiden Spielen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.