Verdienter Heimerfolg

1. FC ZEITZ II – Droyßiger SG 3:1

Mit der Droyßiger SG erwartete man am 21. Spieltag einen spielstarken Kontrahenten, die auch gleich wie die Feuerwehr loslegten und keine Punkte zu verschenken hatten. Genau 3 Minuten waren vergangen, als ein Gästeangriff ans Gebälk von F. Beier klatschte. Letzterer sollte im Verlauf der Partie zum Garanten für den Heimsieg werden. So verhinderte er in großer Manier, den Schuss des nach einem Fehlpass von C. Georgi Schuss frei auf ihn zulaufenden Gästestürmers in Spielminute 15. Im Anschluss kehrte etwas mehr Sicherheit ins Spiel unserer Reserve ein und folgerichtig ergaben sich erste Torchancen. So für Youngster R. Schimpf, dessen Schuss von links in der 21. Spielminute noch pariert werden konnte, aber gleich 3 Minuten später ließ er dem Gästekeeper keine Abwehrchance. Einen schönen Pass des sehr agilen T. Hillger vollendete er mit einem satten Schuss zur 1:0 Führung. Diese rettete Beier mit einer Glanztat gegen einen frei vor ihm auftauchenden Droyßiger in die Kabine.

Nach einem etwas verhaltenen Beginn der 2. Halbzeit brachte Trainer T. Pöhlitz den Neuzugang vom Ligakontrahenten VfB Zeitz C. Kraft in Spielminute 60 zum Einsatz und sofort kam mehr Schwung in die Partie. Eine von rechts getretene Ecke konnte der wieder in der Abwehrreihe spielende S. Schilling leider nicht verwerten. Besser machten es dafür die Gäste, die eine Anhäufung von Unstimmigkeiten in der Zeitzer Abwehr nutzten und durch M. Weiland den Ausgleich erzielten. Unsere Farben waren jedoch nicht um eine Antwort verlegen und erzielten prompt 2 Minuten später wiederum durch R. Schimpf aus halbrechter Position die erneute Führung. Es folgte die Zeit der vergebenen Chancen der Gastgeber. So konnte F. Schilling einen weiten Einwurf von C. Kraft nicht verwerten und eine weitere schöne Vorlage von Kraft endete mit einem spektakulären Lattenknaller von T. Hillger. Die Einwechslung von M. Langenberg für F. Schilling nach 80 Spielminuten sollte ein Paradebeispiel für das Näschen von T. Pöhlitz werden. So vollendete der Eingewechselte eine Musterflanke von T. Hillger cool zum 3:1 Endstand. Sehenswert blieb noch der Fallrückzieher von R. Jaculi in der Schlussminute, der durchaus ein Tor wert war und zur Resultatsverbesserung für Droyßig beigetragen hätte.

Abschließend gebührt der Dank wiederum den Routiniers M. Peuker und U. Baumann dafür sich      45 Minuten warm zu laufen und C. Kraft für seinen sehr gelungenen Einstand im Reserveteam!

Aufstellung: Florian Beier, Matthias Fahr, Mario König (58. Christian Kraft), Steffen Schilling, Eric Schöbel, Christian Werner, Christian Georgi ( C ), Frank Schilling (80. Marcus Langenberg), Tom Hillger, Rudolph Schimpf, Benjamin Gunold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.