Versöhnlicher Saisonabschluß

Blau-Weiß Bad Kösen:1. FC Zeitz II 1:2 (0:1)

Torsten Pöhlitz ließ es sich auch nach seinem letzten Spiel als Trainer der Clubreserve nicht nehmen, die Truppe noch einmal zur Auswertung nach diesem Auswärtserfolg zusammen zu nehmen. Im Gegenzug bedankten sich die Spieler für die Zusammenarbeit bei ihrem Coach und schauten noch einmal mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück auf die gemeinsame Zeit.  Das Spiel an sich bot wenig Highlights . Das größte war zweifelsfrei der direkt verwandelte Freistoß von C. Chionidis gleich in der Anfangsphase zum 0:1. Weitere gute Einschussmöglichkeiten verpassten B. Gunold und T. Kämpfe sowie C. Ossig auf Seiten der Gastgeber.  Gleich nach dem Seitenwechsel war es dann S. Frank vorbehalten den knappen Vorsprung zu sichern, bis er schließlich doch nach einer hoch geschlagenen Ecke der Hausherren hinter sich greifen musste. Jedoch blieb man auf Zeitzer Seite weiterhin spielbestimmend und mit einer guten Kopfballmöglichkeit durch M. Paschwitz torgefährlich. Dies nutzte der eingewechselte B. Solivani kurz vor dem Spielende besser zum entscheidenden 1:2 Siegtreffer aus der Drehung.

Am Ende dieser turbulenten Saison steht schließlich ein 9. Tabellenplatz zu Buche, welcher durchaus bei höherer Konzentration und etwas mehr Glück steigerungsfähig gewesen wäre.

Aufstellung: Sebastian Frank, Maik Peuker ( 89. Marcus Langenberg ), Matthias Fahr ( 60. Basel Solivani), Steffen Schilling, Charalampos Chionidis, Christian Müller (C), Tobias Kämpfe ( 60. Frank Schilling), Mathias Paschwitz, Benjamin Gunold, Tom Hillger, Ricardo Schlegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.