Volker Dietrich ist zurück in Zeitz

 
Zeitz. In der neuen Saison kehrt mit Volker Dietrich ein bekanntes Gesicht an die Seitenlinie des 1. FC Zeitz zurück. Der Vorstand des Zeitzer Fußballclubs entschied einstimmig Dietrich für die nächsten drei Jahre an die Elster zurückzuholen. Da Volker Dietrich mit dem 1.FC Weißenfels den Aufstieg in die Landesliga schaffte, wurden aus Respekt vor der Leistung des Vereins und Trainers erst in der vergangenen Woche erfolgreiche Gespräche geführt. Volker Dietrich sagte zur neuen Aufgabe: „Der 1. FC Zeitz liegt mir sehr am Herzen und die sportlichen Perspektiven reizten mich diesen Schritt zu gehen. Ich habe mir für die kommende Saison viel vorgenommen und möchte die Mannschaft auf den richtigen Weg führen.“

Das sportliche Konzept von Dietrich entspricht voll und ganz den Vorstellungen des Vorstandes. Der 2. Vorsitzende und sportliche Leiter Hermann Schröder zur Verpflichtung: „Das sportliche Konzept von Volker Dietrich hat uns vollkommen überzeugt. Entscheidend unseren Wunschkandidaten zu verpflichten, war auch das gute Verhältnis des Trainers zu Andreas Huke und mir. Der Trainer lebt für den Fußball und seine Spieler. Dies ist für uns sehr bedeutend, da wir eine junge und emotionale Mannschaft haben und diese weiter stärken wollen. Die Kaderplanung für die nächste Saison ist im vollen Gange und wird bis Ende Juni abgeschlossen sein.“

Der Geschäftsführer der Stadtwerke Zeitz GmbH, Andreas Huke, betonte: „Für uns als Hauptsponsor ist es wichtig, dass es sportlich mit dem FC aufwärts geht. In den Gesprächen mit Volker Dietrich wurde klar, dass er ein zielstrebiges Konzept verfolgt. Dies wird bestimmt auch ein Grund gewesen sein, warum es bei seinen früheren Engagements Probleme mit dem damaligen Vorstand gab. Dietrich ist ein emotionaler Mensch, der sagt was ihm auf der Seele liegt. In den vielen Gesprächen wurde deutlich, dass er für diese Herausforderung brennt und mit dem neuen Vorstand einen guten Partner an der Seite hat. Zukünftig muss auch die Wahrnehmung des Clubs in der Region gestärkt werden. Mit Volker Dietrich an der Seitenlinie haben wir ein gutes Gefühl. Er hat bereits mehrfach bewiesen, dass er Mannschaften formen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.