Wie der Anfang, so das Ende

Der 1. FC Zeitz verliert das letzte Heimspiel der Saison mit 2:3 gegen Eintracht Lüttchendorf. Die Tore schossen K. Solivani (1:0) und Steven Knechtel (2:3).

Askania Bernburg steht als Staffelsieger fest. Naumburg und Stedten steigen ab.

Ein Kommentar für “Wie der Anfang, so das Ende

  1. "So wie der Anfang, so das Ende." ….Sicherlich war es kein Spiel, welches die Zuschauer von den Sitzen gerissen hat. Bis zum Führungstreffer war dies durchaus eine solide Leistung des Teams. Danach kam "der große Auftritt" von Schiedsrichter Franz Unger. Seine Leistung war maximal Kreisliga tauglich und die Art und Weise seiner Logik, Karten für nichts verteilen zu müssen, stank zum Himmel. Man kann nur hoffen, auch wenn es um nichts mehr geht, dass der Vorstand endlich einmal bei den Verantwortlichen im Land (Schiedsrichter -Verantwortlichen) interveniert.Es ist nicht das erste Mal, dass Unger solch einen Konfrontationskurs, gegen den 1. FC Zeitz  fuhr.. Ich erinnere da z.B. an das Spiel gegen Dölau, als Unger sagenhafte 10 Verwarnungen verteilte!!! Augenscheinlich will er Kartenkönig der Landesliga werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.