Zu Null gegen Schmölln

 

 

 

 

 

 

Das Spiel gegen den SV Schmölln wurde 2:0 gewonnen.

Nach einer ruhigen Anfangsphase mit kleineren Chancen auf beiden Seiten bekamen in der 20.Minute die Zeitzer einen Elfmeter zugesprochen. Maik Schröter legte sich nach dem Foul an Tony Purrucker den Ball zurecht, scheiterte aber am Gästetorwart Tino Köhler. In der Folge hatten Michael Fiedler und Nico Berk weitere Chancen die Führung zu erziehlen. Kurz vor der Pause war es Sebastian Holz der den Ball im Gehäuse der Gäste unterbrachte und die verdiente Pausenführung erziehlte. Dem Tor ging ein Angriff über Tony Purrucker vorraus, dessen Schuß faustete der Torwart genau vor die Füße des Torschützen und dieser ließ ihm per Direktabnahme keine Chance.

Trotz der Trainingseinheiten in Kretzschau und der kraftintensiven ersten Hälfte konnten die Zeitzer das hohe Tempo beibehalten und spielten weiter offensiv! In der 50.Minute hatte, nach einem 30 Meter Pass von Alex Kühn, Nico Berk die große Chance auf 2:0 zu erhöhen. Der Schuß verfehlte das Gehäuse nur knapp. Auf Grund mehrerer Wechsel riss der Spielfaden nun ein wenig und Schmölln kam zu einigen Kontern. Entweder verfehlten die Gästestürmer das Tor um mehrere Meter oder sie scheiterten am erneut stark haltenden Daniel Rost.  Zwei Minuten vor Schluß schickte Sven Starke mit einem excellenten Anspiel Ronny Ginter in den Strafraum. Mit viel Gefühl lupfte er den Ball direkt über den rausgelaufen Torwart und stellte damit den 2:0 Endstand her.

Zeitz: Rost, Solivani, Schellenberg, Knechtel, Purrucker, Kühn (Ginter), Fiedler, Schröter (Starke), Holz, Görg (Meissner), Berk (Pöhlitz) 

 

Alle Fotos vom Spiel 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.