Zwei verlorene Punkte

Unterschiedlicher wie an diesem Spieltag konnten 2 Halbzeiten nicht sein. In Durchgang 1 passierte in der ersten halben Stunde so gut wie gar nichts. Das Spiel wogte zwischen den Strafräumen hin und her, ohne nennenswerte Aktionen zu verzeichnen. Ein erster verheißungsvoller Angriff auf links über C. Kraft wurde abgefangen und der anschließende Gegenzug brachte die 0:1 Gästeführung. Den langen Ball erlief sich R. Marx und vollendete über den etwas zögerlich herauslaufenden F. Beier. Ein Highlight zum Ende von Durchgang 1 setzte schließlich C. Menz mit einem platziert getretenen, direkten Freistoss, der aber vom Gästekeeper pariert wurde.

Nach dem Pausentee sah man dann eine völlig andere Partie. Die erste gefährliche Aktion kam aber vom VfB. Einen Angriff über rechts schlossen die Gäste schnell ab, jedoch landete der diagonale Ball am  linken Pfosten. Besser sollten es unsere Jungs nach 54 Spielminuten machen. Den schönsten Angriff des Spiels über C. Kraft und M. Fahr vollendete M. Trexler zum verdienten Ausgleich. Ein Foul im Strafraum am Torschützen gleich 2 Minuten später, sollte postwendend die Führung für die Reserve bringen. M. Fahr vollendete ganz sicher vom Punkt. Leider brachte der Treffer keine Sicherheit ins Spiel des Clubs. Routinier A. Kühn, als Gast auf der Bank, hatte kaum ausgesprochen, dass die Zuordnung bei einer Ecke der Gäste in den eigenen Reihen fehlte und schon landete der Ball zum 2:2 durch einen Kopfball von T. Marx im Netz. Die verbleibenden 25 Minuten wurden dann zum Spiel auf ein Tor. Leider vergaben die Gastgeber reihenweise gute Einschussmöglichkeiten, so wie T. Hillger der allein auf den gegnerischen Torwart zu lief, den Ball aber nicht an ihm vorbei brachte. M. Trexler scheiterte ebenso knapp, wie der für C. Kraft ins Spiel gekommene M. Langenberg. Und so blieb am Ende nur 1 Punkt für jedes Team zu verbuchen.

Ein Glückwunsch geht an dieser Stelle an den nächsten Gegner Blau-Weiß Grana, die durch einen Punktgewinn gegen Kretzschau den Staffelsieg vorzeitig perfekt machten.

Aufstellung: Florian Beier, Matthias Fahr, Steffen Schilling (66. Frank Schilling), Marcel Trexler, Chris Menz(89. Martin Mächtig), Christian Georgi ( C ), Benjamin Gunold, Tom Hillger, Eric Schöbel, Christian Kraft (82. Marcus Langenberg), Ricardo Schlegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.