Zweimal Remis

Torlos endete die Landesklassenbegegnung zwischen dem VFL Querfurt und dem 1.FC Zeitz.

Das Spiel begann mit einer Trauerminute für den überraschend verstorbenen, ehemaligen Zeitzer Nachwuchstrainer Gerd Neddermeyer. Auf dem, durch Dauerregen, schwer bespielbaren Geläuf entwickelte sich von Beginn an ein hart umkämpftes, taktisches Spiel. Die Gäste aus der Elsterstadt mussten im Defensivbereich auf Alexander Kühn verzichten, aber auch die Gastgeber hatten mehrere Ausfälle zu kompensieren. Erstmals nach seiner Armverletzung hütete Daniel Rost wieder das Tor der ersten Clubelf. Schon in der 5.Minute musste er eingreifen. Bei einem flach getretenen Freistoß setzte der Ball kurz vor ihm auf und wurde so gefährlicher als erwartet. Im Anschluss konnte auch der FC seine erste Chance verbuchen. Einem schnell ausgeführten Freistoß durch Felske folgte ein Schuss von Toni Menz. Der Ball verfehlte das Tor denkbar knapp. Von Steven Knechtel und Nejerwan Solivani in Szene gesetzt wurde Patrick Schellenberg im letzten Moment beim Abschluss vom Querfurter Spitzer gestört und vergab so eine weitere gute Möglichkeit für seine Farben. Weitere Möglichkeiten gab es vor der Pause kaum noch zu sehen. Eine strittige Situation entstand als Solivani den Ball an Torwart Müller vorbei legte und dann von ihm zu Fall gebracht wurde. Für die schlecht einzusehende Szene gab es den geforderten Strafstoß nicht und so ging man mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel kam Zeitz besser in Spiel, mehr als Distanzschüsse konnte man den wenigen mitgereisten Fans aber nicht präsentieren. Die beste Möglichkeit für die Gastgeber entschärfte hingegen Rost. Kevin Tille lief im Alleingang auf das Zeitzer Gehäuse zu, fand aber im heraus stürmenden Torwart seinen Meister. Die letzte Chance des Spiels gehörte dann noch einmal dem 1.FC Zeitz. Florian Felske zog aus 18 Metern platziert ab. Aber auch der Querfurter  Schlussmann Robert Müller zeigte eine starke Leistung und lenkte den Ball mit den Fingerspitzen zur Ecke.

Am Ende blieb es beim 0:0 womit die Gastgeber sich recht zufrieden zeigten. Auf Zeitzer Seite hätte man auf Grund der besseren Spielanlage und den leichten Feldvorteilen gern zwei Punkte mehr mit nach Hause genommen.

Zeitz: Rost, Knechtel, Schellenberg, Peuker, Meisner, Werner, Görg (75. C.Menz), T.Menz (88. Pöhlitz), Edel, Felske, Solivani

Hier sind Fotos vom Schönwetter Kick

Unsere Zweite trennte sich im Ortsderby 1:1 vom VFB Zeitz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.