10 Tore bei Fritz-Walter-Wetter

D-Junioren: 1. FC ZEITZ II – SG Droyßig/Kretzschau/Osterfeld II 9:1

Kennt jemand von den Akteuren am letzten Montag eigentlich Fritz Walter? Diese Frage muss angesichts des Wetters gestellt werden. Die Jungs auf dem Platz kümmern sich wohl eher um Neymar, Mbappe, Ronaldo oder Lewandowski, aber der ältere Leser kennt sicherlich noch die Reportage von Herbert Zimmermann im Jahre 1954. 6 Minuten noch im Wankdorf-Stadion zu Bern, der Regen prasselt unaufhörlich hernieder……………. Und genauso war es halt. Die ganze Spielzeit beim Match unserer D 2 gegen die Reserve der Spielgemeinschaft Droyßig/Osterfeld/Kretzschau regnete es. Unterschied zu 1954 war, dass es auf den Kunstrasen ging, es musste nicht wie damals „aufgestollt“ werden. Außerdem gibt es heute bunte Schuhe, wahnsinnige Ablösesummen, die Bayern werden immer Meister, der HSV spielt in der zweiten Liga usw. Früher war eben doch alles besser.
Aber genug abgedriftet, kommen wir zum Spiel:
Als wahrer Fritz Walter Wetter-Experte zeigte sich Lukas Reiter an diesem Tag. Die Kicker von Stefanie Schmucker und Jörg Engert gingen sofort in die Offensive und erspielten sich eine Reihe von guten Gelegenheiten. Und eben jener Lukas Reiter war mit einem lupenreinen Hattrick dafür verantwortlich, dass die Grün-Weißen mit 3:0 in Front zogen. Noch vor dem Wechsel legte Cousin Ben Luca Reiter nach und erhöhte auf 4:0. Nach dem Pausengetränk ging der Sturmlauf weiter. Erneut Lukas Reiter, mit zwei weiteren Treffern, sowie Ahmad Khorasani und Philip Rieger (2) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Nach dem Ehrentreffer der Gäste stand es am Ende 9:1 für unsere Farben. Ein schöner Erfolg für die junge Mannschaft.
Es spielten: Luca Kilch, Fabrice Rothe, Ahmad Khorasani, Rocco Kämpfe, Ben Luca Reiter, Philip Rieger, Paul Schröter, Lukas Reiter, Paul Martin, Anton Weimer, Ian Martin und Georgiy Andreyev

Jens „Suckel“ Hermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.