2. Mannschaft: Vermeidbare Punkteteilung

Blau-Weiß Grana – 1.FC Zeitz II 2:2 (0:2)

Nach Spielende gingen die Gäste kopfschüttelnd vom Platz und empfanden das Unentschieden wie eine Niederlage. Hatte man doch zur Halbzeit mit 0:2 geführt und war 75 Minuten in Überzahl. Zuschreiben mussten sie sich das Ergebnis jedoch selbst. Chancen zum Sieg boten sich in Durchgang 1 genug. Zunächst dezimierten sich die Hausherren nach einer Viertelstunde selbst, indem ein Verteidiger einen Kopfball von R. Kutschbauch mit der Hand an die Latte lenkte und Rot sah. Den fälligen Elfmeter verschoss leider R. Nguyen. Weitere 15 Minuten später brachte ein weiterer Standard die nächste Möglichkeit. Ein Freistoß von L. Jahn von halb rechts landete aber nur am Pfosten. Besser machte es schließlich R. Kutschbauch, der nach einem Kopfball von N. Beier zur verdienten Führung abstaubte. Den sehenswertesten Angriff über O.P. Gruner, dessen maßgeschneiderter Diagonalpass genau bei R. Nguyen landete, konnte dieser zum Leidwesen der Clubanhänger denkbar knapp nicht vollenden. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff brachte dann der zweite Elfmeter des Spiels das nächste Tor. M.J. Jahns vollendete mit viel Wucht vom Punkt. Wer nun auf Gästeseite glaubte, dass die 2. Halbzeit zum Selbstläufer werden würde, sah sich gründlich getäuscht. Auf dem zugegeben mehr als unebenem Rasen kam keinerlei Spielfluss zustande und Torchancen bleiben Mangelware. So baute man den in Unterzahl spielenden Gegner förmlich selber auf und dieser bekam im Spielverlauf auch noch die 2. und 3. Luft. Zu allem Unglück sollte schließlich auch noch ein Zeitzer Verteidiger den Anschlusstreffer mit einem Eigentor erzielen. Eine Flanke von rechts lenkte A. Ismailov unglücklich ins Netz. Nun roch man auf Granaer Seite erst recht Lunte und kaum 2 Minuten später erzielte der mehr als umstrittene K. Diallo den vielumjubelten Ausgleich.

Aufstellung: Clemens Bartlau, Niklas Beier (59. Mohammad Barazi), Luca Jena, Aslan Magomedhan Ismailov, Lukas Jahn (59. Denis Schulze), Domenic Rosick (C), Max-Julius Jahns,                   Marius Kröber ( 72. Clemens Markus Huth), Ruben Nguyen, Oliver Pascal Gruner (72. Ronny Ginter), Robin Kutschbauch (83. Jonas Höntsch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.