3 Mannschaften sind weiter

Bei den fünf Pokalspielen am Wochenende haben es drei Mannschaften in die nächste Runde geschafft.

B-Junioren VF:  SG Zeitz/Tröglitz – SG Großgrimma/Teuchern/Nesa 0:6

C-Junioren VF:  SG Zeitz/Tröglitz – JSG Klosterhäseler/Herrengosserstedt 3:1

D-Junioren AF: TSV Eintracht Lützen II – 1. FC ZEITZ 1:5

Ist im Pokal alles möglich? Und hat der Pokal nun eigene Gesetze? Wenn ja, steht da in Paragraf 1, dass sich in der Regel der Favorit durchsetzt? Und in Paragraf 2, dass auch mal der Außenseiter gewinnt, wenn sich der Favorit dämlich anstellt? Man kann sicherlich noch eine Weile philosophieren, Fakt ist, dass sich am Wochenende unsere D 1 als Favorit in Lützen, bei deren Zweiter, durchsetzte und ins Viertelfinale einzog. Spielerisch gibt es noch viel Luft nach oben, aber auch der ziemlich holprige Platz trug dazu bei, dass es nicht ganz so rund lief. Trotzdem erspielten sich die Zeitzer eine ganze Reihe von vielversprechenden Tormöglichkeiten, übertrafen sich aber auch beim Auslassen dieser. Vor dem Wechsel trafen Lucas Müller (2) und Julian Seidemann. In Hälfte zwei verkürzte der Gastgeber zum 1:3, aber Yasser Mohamad und Tim Graf mit ihren Toren konnten den Sieg sicher stellen und sorgten für das Endresultat von 5:1 aus Zeitzer Sicht. Nun freuen sich die Kicker auf das Viertelfinale, und liebe Ausloser, wir wollen ein Heimspiel.
Es spielten: Luke Pechmann, Luca Kilch, Julian Seidemann, Paul Schröter, Yasser Mohamad, Laurenz Reiche, Philip Rieger, Nils Thomas, Niklas Edel, Tim Graf, Lucas Müller und Nemanja Ivanovski

F-Junioren AF: SC Naumburg U9 – 1. FC ZEITZ 9:8

F-Junioren AF: 1. FC ZEITZ II – NSG Saaletal II 4:2

E-Junioren AF: 1. FC ZEITZ – Klosterhäseler/Herrengosserstedt II (13.10., 9.30 Uhr)

Unterdesssen wurde bei den Männern das Achtelfinale ausgelost. Der Gewinner des Spiels SV Großgrimma gegen 1. FC Zeitz (am 12.10.) spielt bei der SG Goseck/Markwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.