05.06.1921 – Einweihung vom Sportpark am Tiergarten

Auf den Tag genau vor 100 Jahren wurde unsere heutige Spielstätte zum ersten Mal eingeweiht.

Zu damaligen Verhältnissen sicher eine der schönsten Anlagen im Umkreis. Auch 100 Jahre später ist das heutige Ernst-Thälmann Stadion immer noch die Heimstätte unserer Zeitzer Mannschaft.

Der einstige kleine Sportplatz wurde zum modernen Stadion.

 

Eine Chronik unseres Stadions findet ihr unter https://www.fczeitz.de/100-jahre-stadion-am-tiergarten…/

In den 10 Jahrzenten wurden knapp 1800 Heimspiele (ohne Spiele auf Platz der Einheit) ausgetragen, in denen rund 7300 Tore gefallen sind. Mannschaften aus Russland, Norwegen, Jugoslawien, Luxemburg, Ungarn, Polen, Bulgarien, Tschechien oder Rumänien liefen hier auf, aber auch einige Vereine aus der damaligen BRD waren hier zu Gast.

1969, 1971 und 1980 war das Ernst-Thälmann Stadion der Austragungsort für Internationale Juniorenturniere.

Auch hat unser schönes Stadion mindestens einmal Oberligaluft geschnuppert. Wegen einer Platzsperre in Leipzig fand am 01.06.1968 das Spiel zwischen Lok Leipzig und Motor Zwickau in Zeitz statt.

Aber nicht nur Fußball wurde hier gespielt. Passend zur 1000 Jahrfeier unserer Stadt war Zeitz 1967 der Austragungsort der Europa-Cupspiele im Faustball, bei denen die Mannschaft der BSG Chemie Zeitz als Sieger vom Platz ging.

Bericht vom 05.06.1921 aus den Zeitzer Neusten Nachrichten:

„Sportplatzweihe des FC Sportvereinigung v. 1910 e. V.

Nach mühevoller Arbeit und finanziellen Opfern ist es der hiesigen Sportvereinigung gelungen, in kurzer Zeit ihren neuen Sport-Park am Tiergartenhof fertig zu stellen, und heute Sonntag wird dieser seine Pforten öffnen. Reger Spielbetrieb wird an diesem Tage herrschen, sind doch nicht weniger als 5 Mannschaften auf dem grünen Rasen tätig. Bereits früh 9 Uhr wird sich die 1. Jugend-Mannschaft desgleichen dem B. f. M. Gera gegenüberstehen und die kleinen Rotweißen werden hart kämpfen müssen, wenn sie ihren Gegner, der erst vor kurzer Zeit ein beachtliches 1:4 Ergebnis gegen die gleich Mannschaft vom Deutschen Meister 1. FC Nürnberg herausholte, halten wollen.

½ 11 Uhr wird Sportvereinigung 2 (Gaum. 1919-20/21) der 1. Elf des FC Enthra gegenüberstehen, auch hier wird der Kampf hart werden. Nachmittags 2 Uhr geben die kleinsten der Rotweißen ihr Debut. Sportvereinigung 1. Knaben werden der gleichen Mannschaft des Sport-Clubs Weißenfels gegenüberstehen, und man darf gespannt sein, wie sie sich ihres Gegners erwehren werden. Nach diesem Spiel wird der 1. Vorsitzende des Saale-Elster-Gaus Herr Ermisch, die Weihrede halten. ½ 4 Uhr beginnt dann das Hauptspiel des Tages: Sportvereinigung 1 Sportverein 98 Halle (tomb. Liga), die sich durch ihre sehr starke Spieltüchtigkeit einem Namen gemacht hat. Sportvereinigung wird sich ihres Rufes bewusst sein und ihr erfolgreiches Abschneiden zu Pfingsten gegen die Berliner Ostkreis-Liga ist noch in aller Gedächtnis, sodass die beste Gewähr für guten Sport gegeben ist.

Nach diesem Spiel treffen sich noch Sportvereinigung 3 und Sportv. 98 3. Halle. Auch hier möge die bessere Mannschaft den Sieg an ihre Fahnen heften.“

Danke ans Zeitzer Stadtarchiv

Leider können wir dieses Fest dieses Jahr nicht feiern, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

Wer noch weitere schöne Bilder oder andere Erinnerungen hat, einfach melden.

Text: Oliver Tille (Zeitzer Fußballmuseum)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.