A-Junioren des Clubs stürmen auf Vize-Rang

ZEITZ/MZ. Nach dem Schlusspfiff des letzten Saisonspieles riss der Trainer der A-Junioren des 1. FC Zeitz, Gunter Grimm, in Hettstedt die Arme in die Höhe. Seine Mannschaft gestaltete das Endspiel um Platz zwei in der Landesliga, Staffel II, gegen den gastgebenden FSV mit 3:2 siegreich. Damit war die Vizemeisterschaft für die Zeitzer Elf in Sack und Tüten. "Die Truppe hat noch einmal richtig Gas gegeben. Ich bin stolz auf meine Mannschaft", erzählte der Zeitzer Übungsleiter, der nach dem dramatischen Spiel beim Ranglistendritten noch um Fassung rang. Die Hettstedter setzten alles daran, wollten die Zeitzer noch vom zweiten Tabellenplatz verdrängen. Die Gäste spielten mit Viererkette und zwei Sechsern. Mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern drosch Dominik Kunzelmann den Ball zum 1:0 für Zeitz in den linken Dreiangel. "Dann verloren wir den Faden, mussten zwei Gegentore in Kauf nehmen", sagte Grimm. Die Gäste stellten zur Pause um, verstärkten das Mittelfeld und liefen nun mit den Spitzen Peer Hassel und Simon Kügler auf. Damit verstärkten die Elsterstädter den Druck nach vorn. Torjäger Kügler konnte in der 56. Minute den hochwichtigen Ausgleich markieren. "Wir wurden von Minute zu Minute stärker. Der Wille, das Spiel zu gewinnen, war sichtbar", lobte Grimm das Aufbegehren seiner Elf.

Die Zeitzer ließen große Chancen aus, wurden aber in der 89. Minute mit den Siegestreffer belohnt. Peer Hassel spielte sich auf der rechten Seite durch und verwandelte flach in die rechte Ecke. Grimm schätzte zum Saisonende ein: "Die Mannschaft hat mit vielen jungen Spielern aus den B-Junioren eine tolle Saison gespielt." Da die A-Junioren oft im Männerbereich zum Einsatz kamen, mussten beide Nachwuchsaltersklassen oft zwei Spiele an einem Wochenende verkraften.

Die Abschlußtabelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.