Am Mittwoch verloren, am Donnerstag geschliffen

Nach der Niederlage im Testspiel beim SV Beuna am Mittwoch abend (2:1) durften sich die Spieler des 1. FC Zeitz am Donnerstag über eine Art Sondertraining des sichtlich verärgerten Trainers Volker Dietrich "erfreuen". Der Auftritt in Beuna war an Überheblichkeit nicht zu überbieten, das Ergebnis dementsprechend.

Positiver Nebeneffekt: Der Rasen im Thälmannstadion hat seit heute hunderte Gänseblümchen weniger.

Am Samstag spielt der 1. FC Zeitz beim TSV Tröglitz (15.00 Uhr). Bereits um 13 Uhr treffen die jeweils 2. Mannschaften aufeinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.