Derbysieg

1.FC Zeitz II : SV Motor Zeitz 2:1 (1:1)

Das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften nach über 4 Jahren fand in der eigentlichen Spielstätte der Rot- Schwarzen als Heimspiel der Clubreserve statt. So konnte prinzipiell keiner der beiden von einem Heimvorteil sprechen und die Partie entwickelte sich im ersten Durchgang zu einem munteren Hin und Her. Gefährlicher startete Motor gleich mit 2 guten Möglichkeiten in die ersten 20 Minuten. Beide Male war jedoch B. Grunert auf dem Posten und vereitelte die Chancen in großer Manier. Besser zielte nach einer halben Stunde B. Siebert auf der anderen Seite. Er versenkte einen Freistoß direkt zur Führung für die Pöhlitz-Elf. Möglichkeiten zur Resultatserhöhung folgten durch T. Milroyan und C. Kraft ebenfalls per Freistoß. Beide Bälle segelten jedoch über B. Purruckers Kasten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann doch noch Jubel des Motor-Anhanges. Die vielbeinige Abwehr um Kapitän C. Müller bekam den Ball im eigenen Strafraum nicht unter Kontrolle und Daniel Rolle nutzte die Einschussmöglichkeit zum Ausgleich.

Mit 2 frischen Spielern kamen die Grün-Weißen schließlich aus der Kabine und nahmen das Heft des Handelns in die Hand. So sendeten gleich C. Freyer und C. Kraft erste Signale Richtung                Motor-Gehäuse. Der 2:1 Führungstreffer sollte jedoch wieder Resultat einer Standardsituation werden. Dieses mal legte sich M. Paschwitz den Ball zum Freistoß zurecht und jagte ihn in die Maschen. Ab diesem Zeitpunkt schien der Lokalrivale nichts mehr entgegensetzen zu können und kam kaum noch zu Offensivaktionen. Diese erlebten die respektablen 124 Zuschauer aber noch auf der anderen Seite. Leider fanden 2 schöne Schüsse von C. Kraft und ein gefährlicher Kopfball durch H. Große nicht ihr Ziel und so schaukelte man das knappe Ergebnis verdient über die Runden.

Letztendlich war es ein faires Derby mit einem sehr knappen Ausgang, nach einer doch recht höhepunktarmen Partie. Lediglich Schiedsrichter Heyse stach etwas aus der Masse heraus, da er mehrfach völlig deplatzierte Kommentare gegenüber Spielern beider Mannschaften äußerte.

Aufstellung: Benjamin Grunert, Christoph Freyer, Christian Müller ( C, 46. Hannes Große),        Christian Kraft, Christian Georgi, Benjamin Gunold, Tom Hillger, Benjamin Siebert, Ricardo Schlegel ( 46. Max Gräfe), Matthias Paschwitz, Toran  Milroyan ( 62. Tom Baude)

Hier gibt es die Derbybilder. Dankeschön an Marianne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.