Die „Bore“ hat gefeiert

Alles Gute zum 80. Geburtstag – Horst Borrmann

Gestern ist Horst „Bore“ Borrmann 80 geworden. Olli vom Zeitzer Fußballmuseum war natürlich vor Ort und hat im Namen des Vereins die grün-weißen Glückwünsche überbracht.

Hier seine Grußworte:
Wenn man die Stürmer der DDR-Liga von Mitte der 60er bis Mitte der 70er Jahre nimmt, dann darf ein Name nicht fehlen. Die „Bore“ war zu der Zeit einer der bekanntesten und gefürchtetsten Torjäger.
Anfang der 50er Jahre begann der gebürtige Zeitzer bei den Chemikern im Nachwuchs zu spielen. Die ersten Jahre im Männerbereich gehörten aber dann Motor Zeitz. Später ging er für die SG Bornitz auf Tore jagt. Nachdem er die Bornitzer in die Bezirksklasse geschossen hatte, holte ihn der DDR-Liga Trainer Dr. Rudi Krause, der später die DDR-Junioren, Olympiaauswahl und Nationalmannschaft trainierte, zur BSG Chemie Zeitz. Gleich in seinem ersten Spiel gegen Nordhausen feierte der gelernte Maler mit 2 Toren einen gelungenen Einstand. Und so erfolgreich sollten auch die nächsten Jahre weitergehen.
Höhepunkt seiner langen Fußballkariere waren die 12 Tore in der Saison 1971/72. Mit dieser Anzahl holte er sich die Torschützenkrone und das Sportecho und die FUWO waren voll des Lobes.
Nachdem er 1972 wegen seiner beruflichen Verpflichtungen eigentlich schon aus der 1. Mannschaft verabschiedet wurde, holte ihn Spielertrainer Jürgen Hartmann für die Saison 1973/74 wieder in den DDR-Ligakader zurück.
Einige Jahre später ließ er seine Laufbahn in der 2., 3. und der Oldie-Mannschaft ausklingen.
Obwohl gesundheitlich angeschlagen, hatte Horst 1992 zur 1025 Jahr-Feier der Stadt Zeitz seinen letzten aktiven Einsatz in der damaligen Traditionsmannschaft gegen Carl-Zeiss Jena.
Viele Jahre traf er sich mit anderen ehemaligen Zeitzer Fußballgrößen beim Stammtisch und war auch hin und wieder Gast im Stadion.
Wir wünschen unserem Horst alles Gute im Kreis seiner Familie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.