Die neue Liga steht

(www.fupa.net) Mit der Bekanntgabe des FSA, dass die Landesliga auf 16 Teams aufgefüllt wird, sind die Spekulationen um die Zusammensetzung der Landesliga Süd beendet. So sieht sie aus, die Landesliga Süd in der Saison 2014/15.
Der SV Dessau 05 hat die Liga nach dem packenden Finale vor dem 1. FC Weißenfels als Meister in Richtung Oberliga (Verbandsliga) verlassen. Abgestiegen sind der FSV Bennstedt und die SG Herrengosserstedt. Der SV Stahl Thale, der vom zusätzlichen Startplatz in der Liga profitiert, spielt kommende Saison auf eigenen Wunsch in der Nordstaffel.

Durch den Staffelwechsel von Thale werden vier Aufsteiger aus den Landesklasse-Staffeln 3 bis 6 in die Südstaffel kommen. Askania Bernburg II feierte nach der ersten Mannschaft als zweites Team des Vereins den Aufstieg, setzte sich knapp gegen den SV Westerhausen durch. In Staffel 4 krönte sich Eintracht Lüttchendorf so zeitig wie kein anderer Landesklassist zum Meister. Grün-Weiß Annaburg hatte in Staffel 5 mit Grün-Weiß Piesteritz II und dem SV Friedersdorf hartnäckige Widersacher, die Annaburg am Ende dank einer grandiosen Rückrunde hinter sich lassen konnte. Und der 1. FC Zeitz bestimmte das Geschehen in der Staffel 6. Und so sieht die Liga aus:

SV Grün-Weiß Annaburg

TSV Askania Bernburg II

Blau-Weiß Brachstedt

SV Braunsbedra

SV Blau-Weiß Dölau

SV Eintracht Elster

Blau-Weiß Farnstädt

SV Eintracht Lüttchendorf

SV Merseburg 99

Naumburger SV 05

SG Ramsin

SV Romonta Stedten

SG Rot-Weiß Thalheim

1. FC Weißenfels

1. FC ZEITZ

SV Blau-Weiß Zorbau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.