Die Turniere vom Wochenende

So verliefen am vergangenen Wochenende die Hallenturniere beim Nachwuchs:

HKM E-Junioren: 6. Platz

SG Zeitz/Könderitz – Grün-Weiß Langendorf 2:3, – SG Teuchern/Nessa 3:4, – SG Freyburg/Bad Kösen 0:2, – JSG Naumburg II 1:7, – SV Großgrimma 1:1

1. JSG Naumburg II

2. Freyburg/Bad Kösen

3. Teuchern/Nessa

4. Grün-Weiß Langendorf

5. SV Großgrimma

6. SG Zeitz/Könderitz

Wir spielten mit: Theo Meyer, Laurenz Reiche, Richard Hoffmann, Paul Pfützner (1), Annalena Schirmer, Paula Höppner (1), Matthis Körner, Alex Kliem (5)

HKM F-Junioren: 6. Platz

SG Zeitz/Könderitz – Rot-Weiß Weißenfels 1:1, – SG Mertendorf/Löbitz 2:2, – Grün-Weiß Langendorf 1:3, – Blau-Weiß Zorbau 1:2, – Freyburg/Bad Kösen 0:3

Bei den Hallenkreismeisterschaften in der Turnhalle der Zeitzer Berufsschule kamen die F Junioren unseres Vereins leider nur auf Platz 6 ein. Man hätte durchaus auch die Überschrift vom letzten Jahr wählen können, die da lautete: “ Es war mehr drin „. Auch diesmal war mehr drin als der 6.Platz. Sicherlich war es schon ein Erfolg überhaupt dabei zu sein, weil ebend viele Kinder noch nicht allzu lange im Verein aktiv sind, aber bei mehr Konzentration, Cleverness und Kampf wäre zumindest Platz 3 erreichbar gewesen, den am Ende Grün-Weiß Langendorf belegte,
die man in der Zwischenrunde noch besiegen konnte. Das glänzend vom Kreisfachverband Burgenland organisierte Turnier begann für die Zeitzer mit einem 1:1 gegen Rot-Weiß Weißenfels. Nach dem 0:1 für die Rot-Weißen gelang im Gegenzug sofort der Ausgleich durch Lukas Reiter. Beide Mannschaften hätten den Siegtreffer erzielen können, es blieb aber bis zur Schlusssirene beim Remis. Das zweite Spiel gegen Mertendorf/Löbitz war wohl der Knackpunkt aus negativer Sicht. Total überlegen zogen die Elsterstädter durch Treffer von Lucas Müller und Lukas Reiter mit 2:0 in Front. Weitere Chancen blieben ungenutzt und so kam es wie es im Fußball oft kommt, wenn eine Mannschaft ihre Chancen nicht verwertet, die SG Mertendorf/Löbitz kam mit einem Doppelschlag in der letzten Minute noch zum Ausgleich. Dieses Spiel noch im Kopf gab es dann eine unnötige 1:3 Niederlage gegen Grün-Weiß Langendorf. Nach der Zeitzer Führung durch Lukas Reiter patzte die Abwehr mehrmals und die Langendorfer nahmen die Geschenke dankend an und konnten Fabrice Rothe im Zeitzer Kasten drei mal überwinden. Dann bäumten sich die Jungs gegen den Favoriten aus Zorbau noch einmal auf und zeigten ihre beste Turnierleistung. Nach Toren von Lukas Reiter und einem Zorbauer stand es bis 2 Sekunden vor
Schluss 1:1. Dann landete ein Abschlag vom Zeitzer Hüter vor den Füßen eines Zorbauers und der ließ sich nicht zweimal bitten und traf zum 2:1 für seine Farben. Danach war die Luft raus und die Grün-Weißen verloren ihr letztes Match gegen den neuen Kreismeister Freyburg/Bad Kösen mit 0:3.
Es standen für unsere Farben auf dem Parkett: Fabrice Rothe, Niklas Edel, Linus Schröder, Fedir Derevianyi, Lukas Reiter, Lucas Müller, Ian Martin, Ben Luka Reiter und Rocco Kämpfe

1. Freyburg/Bad Kösen

2. Blau-Weiß Zorbau

3. Grün-Weiß Langendorf

4. SG Mertendorf/Löbitz

5. Rot-Weiß Weißenfels

6. SG Zeitz/Könderitz

MOBILTEC CUP C-Junioren in Chemnitz: 1. Platz

Turnierbericht

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.