Erste verliert/Zweite fällt aus/Nachwuchs ganz stark

Der 1. FC Zeitz verliert in Annaburg mit 0:2. Das Spiel der 2. Mannschaft gegen Deuben wurde abgesagt.

Viel Freude bereitete uns der Nachwuchs. Alle drei gestarteten Mannschaften erreichten bei den HKM die Zwischenrunde.

leicht gekürzter MZ Bericht aus Annaburg:

Langsam,aber sicher müssen sich dieKicker des 1. FC Zeitz mit dem Gedanken anfreunden, in der kommenden Saison eine Etage tiefer zu spielen. Das Schlusslicht der Landesliga Süd verlor auch sein Gastspiel beim Vorletzten Grün-Weiß Annaburg mit 0:2 (0:1). „Bitter ist, dass wir im Punktspiel weitaus besser waren, als im Landespokal. Doch diesmal sind wir als Verlierer vom Rasen gegangen, weil wir nicht in der Lage waren, unsere hochkarätigen Möglichkeiten zu Toren zu nutzen. Hinten standen wir sehr kompakt. Aber diesmal lag unser Hauptmanko in der Chancenverwertung“, erklärte der Zeitzer Trainer Torsten Pöhlitz nach dem Abpfiff.
Die Annaburger agierten weitaus effektiver im gegnerischen Strafraum, als das Schlusslicht und nutzten ihre erste verheißungsvolle Gelegenheit zur zu diesem Zeitpunkt überraschenden
Führung durch Matthias Lossin (27.). Christoph Freyer war zuvor nur halbherzig in den Zweikampf gegangen. Der Annaburger schlenzte den Ball von der Strafraumgrenze genau in den Winkel. „Die Führung unseres Gegners zur Pause geht in Ordnung, denn er hat kämpferisch zehn Prozent mehr in die Waagschale geworfen als meine Mannschaft. Doch wir hätten vor diesem
Gegentor schon 2:0 in Führung liegen müssen“, kritisierte Pöhlitz die Abschlussschwäche seiner Schützlinge.
Michael Fiedler stand drei Meter allein vor dem gegnerischen Gehäuse, nahm jedoch den seinen starken linken Fuß, anstatt den Ball mit dem rechten Bein über dieLinie zu drücken. Das Leder ging um Zentimeter am langen Pfosten vorbei. In der 25. Minute lief David Baage allein auf den Keeper zu, suchte aber nicht konsequent den Abschluss.
Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich die Partie in eine einseitige Richtung. „Wir haben praktisch auf ein Tor gespielt, es aber leider versäumt, Treffer zu erzielen“ so Pöhlitz. Gelegenheiten gab es zur Genüge. Baage hatte Annaburgs Keeper Ziebell schon umspielt, ließ sich aber zu weit nachaußen abtreiben. Abdoul Kader Chaibou Saley (70.) traf nach einer Hereingabe von Chris Menz zentral vor dem gegnerischen Gehäuse den Ball nicht richtig. Zehn Minuten später scheiterte Baage erneut an Ziebell. Fünf Minuten vor dem Abpfiff schob Chris Menz das Leder aus Nahdistanz am kurzen Pfosten vorbei. Im Bemühen, wenigstens einen Punkt zu retteten, setzten die Gäste in der Schlussphase alles auf eine Karte, wurden jedoch nicht belohnt. Im Gegenteil, in der Nachspielzeit machte Andreas Schmidt nach einem klassischen Konter den Sack zu und den 2:0-Erfolg für die Annaburger perfekt. Nur ein Umstand konnte die Zeitzer ein wenig trösten. „Die Kellerkinder der Landesliga Süd sind bis auf Annaburg alle leer ausgegangen“, so Pöhlitz. Doch für die Zeitzer, die zum fünften Mal in dieser Saison kein Tor geschossen haben, rückt das rettende Ufer in immer weiter Ferne. Wer im Fußball keinen Treffer erzielt, kann nicht als Gewinner vom Platz gehen“.

Video vom Spiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.