FC Reporter unterwegs

Axel und Jens waren am Wochenende wieder unterwegs. Siege haben sie zwar von ihren Auswärtsfahrten in den Weiten des Burgenlandkreises nicht mitgebracht, dafür aber diese Zeilen hier:

2. Mannschaft: SV Teuchern – 1. FC Zeitz II 6:1

Angesichts der Anfangsaufstellung und der gut gefüllten Ersatzbank konnte man auf Seiten der Gäste optimistisch in dies Partie gehen. Was dann allerdings aufdem Platz abging, lies Trainer T. Schmidt den Kopf schütteln. Keine 10 Minuten waren vergangen, als der Gastgeber durch 2 Standardsituationen in Führung ging, wobei die Zeitzer Abwehr keine glückliche Figur machte. Erst nach gut einer Viertelstunde kamen die Grün-Weißen etwas besser ins Spiel und besaßen durchaus Chancen zum Anschlusstreffer. Ein Freistoß von rechts landete am Pfosten und danach beim Torwart und eine schöne Eingabe von E. Schümann verpasste Y. Ranah nur knapp. Auch ein beherzter Volleyschuss aus der Distanz von S.B. Nietzold strich denkbar knapp am linken Pfosten vorbei. Cleverer zeigten sich schließlich wieder die Hausherren, die durch J. Knittel und einem seiner 3 Tore kurz vor dem Halbzeitpfiff noch auf 3:0 per
Konter erhöhten.
In Durchgang 2 stellte T. Schmidt etwas die Taktik um und brachte mit M. Wickler noch eine zusätzliche Offensivkraft ins Spiel. Dies spiegelte sich auch im Geschehen auf dem Platz wieder, jedoch kam leider nichts Zählbares dabei heraus. Stattdessen erzielte J. Reisdorf mit einem Sonntagsschuss von links das
4:0 für Teuchern. Ein kleiner Funken Hoffnung sollte dann schließlich doch noch glimmen, als Nietzold in der 77. Minute per Handelfmeter auf 4:1 verkürzte, aber 10 Minuten später machten wiederum J. Knittel und J. Reisdorf den Deckel auf die Partie.
Alles in allem eine etwas zu hohe Niederlage für die Mannen um Routinier M. Peuker, aber vielleicht auch ein Warnschuss vor den kommenden Aufgaben.
Aufstellung: Lars Münzberg, Maik Peuker ( C ), Lukas Jahn, Yamen Ranah ( 45 Max Wickler), Max Julius Jahns, Steven Bernd Nietzold, Marko Fichtler ( 65. Johannes Huth), Eric Schümann, Oliver Pascal Gruner, Niklas Beier (80. Maik Franke), Benjamin Gemein
Bericht: Axel Thamm
D-Junioren Kreispokal 1. Runde: SG Saubach/Bad Bibra – 1. FC Zeitz II 3:0

Beide D Junioren Mannschaften waren am vergangenen Wochenende im Einsatz. Am Samstag begab sich unsere D II auf „Weltreise“ in die andere Ecke des Burgenlandkreis. Nach mehr als einer Stunde Fahrt kamen die Zeitzer im beschaulichen Saubach an, um ihr Erstrundenmatch im Kreispokal gegen die Spielgemeinschaft Saubach/Bad Bibra zu absolvieren. Die Gastgeber waren körperlich überlegen, spielerisch waren unsere Jungs und das eine Mädchen besser. Und so entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, aber in Halbzeit eins wollte das Runde einfach nicht ins Eckige, was zur Folge hatte, dass es ohne Treffer zum Pausengetränk ging. Nach dem Wechsel wogte die Partie auf und ab. Nach einem Schnitzer der Zeitzer zog der Gastgeber in Front. In der Folge erspielten sich die Grün Weißen jede Menge Torchancen, die sie allesamt versiebten. Besser machten es die Einheimischen, welche noch zwei mal trafen und so mit einem 3:0 Sieg in die zweite Runde des Kreispokals einzogen. Alles in allem eine vermeidbare Niederlage, die bei Nutzen der vorhandenen Möglichkeiten hätte verhindert werden können. So also: Außer Spesen nichts gewesen.

Es spielten: Luca Kilch, Fabrice Rothe, Ahmad Khorasani, Nemanja Ivanovski, Lucas Müller, Ian Martin, Oskar Eckhardt, Philip Rieger, Georgiy Andreyev, Rocco Kämpfe, Fynn Held und Tuba Khorasani

D-Junioren Testspiel: 1. FC ZEITZ – SV Großgrimma 8:2

Besser machte es die Erste. Diese hatte sich die Jungs und Mädchen vom SV Großgrimma zum Testen eingeladen. Nach einem schnellen 0:2 Rückstand konnten die Zeitzer noch vor dem Wechsel die Partie drehen. Zwei mal Philip Rieger und Laurenz Reiche trafen. Nach dem Seitenwechsel, des jederzeit souveränen Schiris André Dziadek, drehten die Gastgeber so richtig auf und schraubten das Ergebnis auf 8:2 in die Höhe. Es netzten ein: Tim Graf, wiederum Philip Rieger, zwei mal Lucas Müller und Yasser Mohamad. Insgesamt ein gutes Spiel mit verschlafenen ersten zehn Minuten.

Es wirkten mit: Luke Pechmann, Niklas Edel, Richard Hoffmann, Julian Seidemann, Laurenz Reiche, Yasser Mohamad, Lucas Müller, Philip Rieger, Nemanja Ivanovski und Tim Graf

Berichte: Jens „Suckel“ Hermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.