Feiertag im Pokal?

Am Mittwoch müssen unsere Kleinfeldmannschaften im Pokal ran. Mal sehen, wer am Ende Grund zum Feiern hat.

D-Junioren:  SG Freyburg/Bad Kösen – 1. FC Zeitz (Viertelfinale) 2:16

E-Junioren:  Grün-Weiß Langendorf II – 1.FC Zeitz (Viertelfinale) 7:3

Im Kreispokal-Achtelfinale kam das Aus für unsere E Junioren. In Langendorf zog man mit 3:7 ( 3:2 ) den kürzeren. Das Ergebnis klingt ziemlich eindeutig, war es aber nicht. Die Grün-Weißen verschenkten dabei eine 3:0 Führung.
Schon vor dem Spiel gab es eine Hiobsbotschaft, denn absolute Stütze der Mannschaft Paul Schröter musste krankheitsbedingt absagen. Das Match begann verheißungsvoll, man stürmte und vergaß auch nicht die Abwehrarbeit. So zogen die Zeitzer mit 3:0 in Front. Die Führung erzielte Oscar Eckhardt und Lucas Müller traf zweimal. Eigentlich alles im Griff, kam nun der Herr in Zivil zum Zuge. Mit Herr in Zivil ist der Schiedsrichter gemeint, der wahrscheinlich seine Sportklamotten vergessen hatte. Ein Angriff der Gastgeber landete im Aus, alle hörten auf zu spielen, ein Pfiff des Schiris ertönte aber nicht. So dribbelte der Langendorfer wieder ins Feld und schob ein. Dreist oder Clever, jeder hat da sicherlich seine Meinung. Zur Überraschung aller zählte der Treffer. Weiter versuchten die Gäste Druck auszuüben, dies gelang auch ganz gut, aber ein Konter der Einheimischen führte zum Anschluss. Nach dem Wechsel gab es noch einmal eine Druckphase der Zeitzer, aber ein vierter Treffer wollte einfach nicht fallen. Wieder im Konter der Ausgleich und auch die Tore 4, 5, 6 und 7 fielen auf gleiche Art und Weise. Der Schiri und die Langendorfer Kinder hatten den Zeitzern aber auch den Zahn gezogen. So steht am Ende eine bittere Niederlage und das Ausscheiden im Pokal. Zur unterirdischen Leistung des Schiedsrichter kein Kommentar, aber das es im gesamten Spiel keinen einzigen Freistoß für Grün-Weiß gab, sagt eigentlich alles.
Es spielten: Fabrice Rothe, Ian Martin, Fedir Derevianyi, Niklas Edel, Oscar Eckhardt, Yasser Mohamad, Lucas Müller, Ahmad Khorasani, Georgiy Andreyev, Linus Schröder und Lukas Reiter

F-Junioren:  1. FC Zeitz – Grün-Weiß Langendorf (Viertelfinale) 8:7 ohne Verlängerung und Neunmeterschießen

Es war soweit, am Reformationstag kam es zu der Viertelfinalpartie im Fair-Play Pokal der F-Jugend gegen Grün Weiß Langendorf. Trainer Markgraf sprach vor der Partie von einem schweren Gegner, der in seiner Staffel bisher auch noch kein Spiel verloren hatte. Dies sollte auch fast so eintreten. Nachdem die Zeitzer Kinder Startschwierigkeiten hatten und bereits nach 11 Minuten 3:0 hinten lagen, fanden sie langsam ins Spiel. Zur Halbzeit stand es dann 2:4 und das Trainerteam nutzte die kleine Pause, um die Jungs und Mädchen noch einmal zu motivieren, am Ball zu bleiben. Das nahmen sich alle Kinder zu Herzen und schafften tatsächlich noch eine spannende Aufholjagd zu starten. Am Ende stand es 8:7 für die Zeitzer und der Einzug ins Halbfinale war geschafft.

Die Torschützen waren: (12.) Felix, (17.) Justin, (21.) Felix, (28.) Julian, (30.) Justin, (36.) Justin, (37.) Justin, (38.) Diego

Schöne Grüße, Schille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.