Fußballzeitz trauert

Der 1. FC ZEITZ trauert um die ehemaligen Spieler der 1. Mannschaft der BSG Chemie Zeitz, Werner Weitze und Volkmar Tympel.

 

Werner Weitze (geb. 27.01.1944)

Er gehörte als Abwehrspieler von 1968 bis 1978 dem Kollektiv der Ligamannschaft von Chemie Zeitz an und wirkte auch bei den Spielen der Aufstiegsrunde zur DDR Oberliga 1973 mit. Erkennbar durch sein „Arriba Espania“ war der „lange“ Werner für jeden Spaß zu haben.

Noch vor der Wende verschlug es Ihn in die alten Bundeslänger. Trotz der weiten Entfernung war er immer mit der Heimat verbunden und öfters auch hier zu sehen.

Seinen letzten sportlichen Auftritt bestritt er im Sommer 2003. Dort traf er sich mit seinen alten Sportkameraden Stange, Pagel, Just, Siebenwirth, Pacholski, Hädicke, Möhrstedt, Stahl zu einem Freundschaftsspiel in Heuckewalde.


Volkmar Tympel (geb. 01.08.1935)

Volkmar schaffte es in der Saison 1954/55 bereits als 19 jähriger in die 1. Mannschaft der BSG Chemie Zeitz. Im Jahr 1958 hatte er mit seinen 26 Einsätzen wesentlichen Anteil am Aufstieg in die DDR Oberliga. 1963 stand Volkmar im Aufgebot beim Pokalendspiel gegen Motor Zwickau in Altenburg.

Seine letzten Spiele hatte er in der Saison 1963/64. Am Ende dieser Karriere standen 48 Oberligaspiele und 146 DDR-Liga-Spiele zu Buche in denen er 17 Tore schoss.

Von Volkmar Tympel und seinem Spielerkollegen Lothar „Zinner“ Neumann gibt es hier ein kürzlich geführtes Interview aus der Reihe „WIR SIND ZEITZ“

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt den Familien und allen Angehörigen.

Wir werden das Andenken von Werner Weitze und Volkmar Tympel stets in Ehren halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.