In eigener Sache

Liebe Mitglieder und Freunde des 1. FC Zeitz!

Bezug nehmend auf den Artikel in der MZ am vergangenen Mittwoch "Stadion bekommt Kunstrasen" möchte ich aufgrund von aufgeregten Anfragen eine unglückliche Formulierung zum Thema Eigenanteil im Text richtig stellen. Die Zeitungsaussage….Was den Eigenanteil betreffe, so bleibe nur ein Lösungsweg: "Wir haben uns mehrere Möglichkeiten überlegt, aber die Unterstützung der Vereinsmitglieder wird wohl unerlässlich sein", meinte Vereinspräsident Hajo Bartlau…. läßt den Eindruck vermitteln, daß nur allein die Mitglieder für den Eigenanteil in Höhe von 34 000 € aufkommem müssen.

Dem ist nicht so. Der 1. FC Zeitz wird mehrere Möglichkeiten ausschöpfen, um den Eigenanteil zu finanzieren. Mit dem ersten Spatenstich, der wohl noch im November erfolgen wird, geht der Verein z.B. mit einer Kunstrasenpatenschaftsaktion an die Öffentlichkeit. Die Unterstützung durch die Mitglieder wird sich in den nächsten Monaten in erster Linie auf das hoffentlich zahlreiche Erscheinen bei dringend notwendigen Arbeitseinsätzen beschränken. Näheres dazu in Kürze.

Mit grün-weißen Grüßen Hajo Bartlau (1. Vorsitzender)

MZ-Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.