Mit Sieg in die Saison gestartet

Eintracht Gröbers – 1. FC Zeitz 1:4

Mit einem 4:1 Auswärtssieg startete unsere 1. Mannschaft in die Saison. Ingesamt sicherlich ein verdienter Sieg, aber wie das immer so ist, nach oben gibt es noch eine Menge Steigerungspotential. Positiv auf alle Fälle, dass mit einem Erfolgserlebnis gestartet wurde.
Zum Spiel:
Coach Pöhlitz vertraute einer Truppe, welche aus gestandenen Akteuren und hoffnungsvollen Nachwuchspielern bestand. Von den Neuzugängen durften Richard Höppner, Leon Grünbeyer und Johannes Kunze ran und man kann sagen, dass alle durchaus überzeugen konnten. Von Beginn an wollten die Elsterstädter zeigen, dass sie als Sieger den Platz verlassen wollen. Bereits in den ersten Spielminuten konnte sich die Mannschaft eine Reihe von hochkarätigen Möglichkeiten erspielen, aber Haschke, Grünbeyer und Kunze vergaben diese. Und wie das dann so ist, lag nach einem Freistoß der Einheimischen auf einmal die Kugel im Zeitzer Netz. Kuhbach traf aus kurzer Distanz ( 25.). Die Grün Weißen waren nur kurz geschockt, denn in der 31. Spielminuten traf nach einer schönen Hereingabe von Grünbeyer Markgraf zum Ausgleich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam es noch besser aus Zeitzer Sicht. Eine Flanke von Kunze verwertete Grünbeyer zur Führung. Nach dem Wechsel plätscherte die Partie so vor sich hin. Viel passierte nicht mehr, nur noch eine Möglichkeit von Kunze gab es zu notieren. So hatte man im Zeitzer Lager immer Angst irgendwie den Ausgleichstreffer zu kassieren. Leon Grünbeyer war es vorbehalten den Deckel auf das Match zu machen. Nach herrlicher Ballmitnahme zirkelte er das Streitobjekt gekonnt ins Gehäuse der Gastgeber. Benjamin Kohlisch sorgte für den Schlussakkord. Luca Säuberlich setzte sich klasse durch, sah den besser postierten Kohlisch und dieser hatte wenig Mühe das Endresultat herzustellen.
Fazit: Insgesamt eine gute kämpferische und spielerische Leistung auf die man aufbauen kann
Aufstellung: Grunert, Höppner, Markgraf ( 57. Romba Dagnono), Truthmann, Grünbeyer, Menz, Baage, Knechtel, Dittmann, Haschke ( 67. Kohlisch), Kunze ( 71. Säuberlich)

Jens „Suckel“ Hermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.