Neun Tore für einen guten Zweck

Das aufgrund von Vandalismus im  Reichardtswerbener vereinsheim ausgetragene Benefizspiel zwischen Rot -Weiss Reichardtswerben und dem 1.FC Zeitz endete zwar mit einem 9:0-Erfolg des Landesligisten, doch das Ergebnis war hier zweitrangig. 
Über 120 Zuschauer waren gekommen, um den geschädigten Verein zu unterstützen. Michel Boehnke von LSV war sehr zufrieden und gleichzeitig dankbar: "Die Aktion wird uns helfen, entstandenen Schaden wieder gut zu machen. Es ist ohne großen Aufwand gelungen, eine erfolgreiche Hilfsaktion auf die Beine zu stellen. Darauf können wir im burgenlandkreis stolz sein". Hajo Bartlau vom 1. FC zeitz, der die idee zu diesem Benefizspiel hatte, sah das genau so und begründete das Engagement vom 1.fC zeitz damit, dass der Verein momentan selbst auf die Hilfe von anderen Vereinen angewiesen ist und man so auch mal was zurück geben könne". Enttäuscht zeigte sich Bartlau vom mangelnden Interesse des kfV an dieser Aktion: "Radio Brocken hat berichtet, am Freitag kommt ein Fernsehbericht und in allen Zeitungen war darüber zu lesen. Nur unsere Funktionäre suchte man leider vergeblich". Die Tore für den 1. FC zeitz erzielten: Penev (2), K. Solivani(2), Knechtel. (2), Holz, Fiedler, Neudeck. 
Von meinem iPhone gesendet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.