Nichts für schwache Nerven

Der 1. FC Zeitz gewinnt mit 3:2 gegen Blau-Weiß Brachstedt und hat dabei das Glück des Tüchtigen. Ungezählte Torchancen ließ der über weite Strecken bessere 1. FC Zeitz dabei aus. Alleine Leon verursachte mehrmals den Torschrei der Fans.
Arno Dwars nutzte seine erste Chance nach seiner Einwechslung zur Führung, Brachstedt glich aus. Wieder brachte uns Arno in Front und wieder konnten die Gäste ausgleichen. Diesmal per Foulelfmeter.
Dramatik in der Schlußminute. Der Brachstedter Strafraum war seit einigen Minuten im Belagerungszustand.
Nach einer Ecke köpfte Manuel Reichmuth den Ball so scharf und platziert aufs Tor, daß der Torwart den Ball nur noch hinter der Linie rausfischen konnte und der Sieg der Tüchtigen war in Sack und Tüten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.